Wahl zum Weltfußballer – Ronaldo auf dem Weg zum fünften «Ballon d'Or»

Publiziert

Wahl zum WeltfußballerRonaldo auf dem Weg zum fünften «Ballon d'Or»

Angeführt von Cristiano Ronaldo stehen sieben Akteure von Real Madrid in der Auswahl für Weltfußballer des Jahres. Neben Toni Kroos ist Mats Hummels der einzige Deutsche auf der Liste.

Die deutschen Fußball-Weltmeister Toni Kroos von Real Madrid und Mats Hummels von Bayern München gehören zu den 30 Kandidaten für die Auszeichnung mit dem «Ballon d'Or». Auf der Liste, die das Magazin «France Football» am Montag veröffentlichte, stehen auch FIFA-Weltfußballer Cristiano Ronaldo von Real Madrid, 222-Millionen-Euro-Mann Neymar (Brasilien) von Paris Saint-Germain und Lionel Messi (FC Barcelona/Argentinien).

Für den «Goldenen Ball» nominiert wurden zudem die Bundesliga-
Toptorjäger Robert Lewandowski (Bayern München/Polen) und Pierre-Emerick Aubameyang (Borussia Dortmund/Gabun) sowie die früheren Bundesligaprofis Kevin De Bruyne (Manchester City/Belgien) und Edin Dzeko (AS Rom/Bosnien-Herzegowina).

«Ballon d'Or» zur Fifa-Gala verliehen

Der Portugiese Ronaldo war am 9. Januar zum vierten Mal zum Weltfußballer gewählt worden und setzte sich gegen Messi und Antoine Griezmann (Atletico Madrid) aus Frankreich durch. Damals war Kroos auf Platz 10 gelandet.

Im vergangenen Jahr hatten der Weltverband FIFA und das Magazin «France Football» den «Ballon d'Or» erstmals seit 2010 nicht mehr gemeinsam vergeben. Stattdessen richtete die FIFA im Januar die Veranstaltung «The Best» allein aus. Der Goldene Ball für den weltbesten Kicker wird von «France Football» künftig parallel zur FIFA-Gala verliehen.

Die komplette Liste der 30 Nominierten:

Pierre-Emerick Aubameyang (Borussia Dortmund/Gabun)
Karim Benzema (Real Madrid/Frankreich)
Leonardo Bonucci (AC Mailand/Italien)
Gianluigi Buffon (Juventus Turin/Italien)
Edinson Cavani (Paris Saint-Germain/Uruguay)
Philippe Coutinho (FC Liverpool/Brasilien)
Cristiano Ronaldo (Real Madrid/Portugal)
Kevin De Bruyne (Manchester City/Belgien)
David De Gea (Manchester United/Spanien)
Paulo Dybala (Juventus Turin/Argentinien)
Edin Dzeko (AS Rom/Bosnien)
Radamel Falcao (AS Monaco/Kolumbien)
Antoine Griezmann (Atlético Madrid/Frankreich)
Eden Hazard (FC Chelsea/Belgien)
Mats Hummels (Bayern München/Deutschland)
Isco (Real Madrid/Spanien)
Harry Kane (Tottenham Hotspur/England)
N'Golo Kanté (FC Chelsea/Frankreich)
Toni Kroos (Real Madrid/Deutschland)
Robert Lewandowski (Bayern München/Polen)
Kylian Mbappé (Paris Saint-Germain/Frankreich)
Sadio Mané (FC Liverpool/Senegal)
Marcelo (Real Madrid/Brasilien)
Dries Mertens (SSC Neapel/Belgien)
Lionel Messi (FC Barcelona/Argentinien)
Luka Modric (Real Madrid/Kroatien)
Neymar (Paris Saint-Germain/Brasilien)
Jan Oblak (Atlético Madrid/Slowenien)
Sergio Ramos (Real Madrid/Spanien)
Luis Suarez (FC Barcelona/Uruguay)

(L'essentiel/dpa)

Deine Meinung