Urlaub auf Madeira – Ronaldo zeigt sich als guter Vater

Publiziert

Urlaub auf MadeiraRonaldo zeigt sich als guter Vater

Cristiano Ronaldo nutzte die Feiertage zur Erholung in der Heimat. Die Idylle mit Freundin Irina und Sohn Cristiano Junior hielt nur kurz – wegen José Mourinho.

So haben wir Cristiano Ronaldo noch selten gesehen. Mit seinem Sohn Cristiano Junior an der Hand spaziert er folgsam hinter Freundin Irina Shayk her. Die drei verbrachten den Jahreswechsel auf Madeira, der Heimat des Portugiesen.

Am 31. Dezember landete das Trio auf dem Flughafen in Funchal, was die überraschten Passanten natürlich sofort als Erinnerungsfotos knipsen wollten.

Doch der 27-Jährige und sein 26-jähriges Model hatten nur kurze Zeit Ruhe: José Mourinho ließ seine Real-Stars nämlich an Silvester und Neujahr zum Straftraining antraben.

(L'essentiel Online/fox)

«Zur Zukunft sage ich nichts»

Cristiano Ronaldo lässt seinen Verein Real Madrid und die Fans des spanischen Meisters weiter zappeln. «Über meine Vertragsverlängerung sage ich nichts mehr, da ist schon alles gesagt worden», erklärte der Stürmer am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Madrid. Wichtig sei zur Zeit nur, dass Real aus der Krise komme und die nächsten Spiele gewinne. «Wir sind ja in der Liga, im Pokal und in der Champions League noch im Rennen», sagte er.

Vor drei Monaten hatte der Portugiese die Gerüchteküche mit der Aussage zum Brodeln gebracht, er sei «traurig» und fühle sich in Madrid nicht ausreichend gewürdigt.

Deine Meinung