Alk am Steuer – Rote Ampel überrascht betrunkenen Autofahrer
Publiziert

Alk am SteuerRote Ampel überrascht betrunkenen Autofahrer

LUXEMBURG – Eine Rote Ampel wurde am Donnerstag einem Autofahrer in Belval zum Verhängnis. Insgesamt schnappte die Polizei fünf mobilisierte Alkoholfreunde.

Erst trinken, dann fahren – dann laufen. Nach diesem flotten Motto waren gestern gleich fünf betrunkene Autofahrer im Großherzogtum unterwegs. Einen Fahrer schnappte die Polizei bereits am Nachmittag als er im Zickzackkurs durch Wiltz irrte – und dabei mehrmals in den Gegenverkehr geriet. In Belval knallte ein Besoffener mit seinem Auto auf ein anderes Fahrzeug, dass einfach nur an einer roten Ampel anhalten wollte. In Luxemburg-Stadt wurde ein geparktes Auto Opfer eines Alko-Fahrers, als der auf dem Boulevard de la Grande-Duchesse Charlotte dagegen prallte. Die Führerscheine zweier weiterer Besoffskis kassierte die Polizei in Berchem und Schwebach ein

Auch die Raser trieben am Donnerstag ihr Unwesen. Auf de N2 bei Remich schaffte ein Autofahrer sogar den Geschwindigkeitsrekord der Woche: Er wurde mit 150 km/h geblitzt – bei erlaubtem Tempo 90.

Deine Meinung