In Luxemburg – Rowdys demolieren zehn Bushaltestellen

Publiziert

In LuxemburgRowdys demolieren zehn Bushaltestellen

LUXEMBURG – Im Norden des Großherzogtums waren Unbekannte auf Verwüstungs-Tour und haben am Wochenende zehn Bushaltestellen beschädigt.

Die Bushaltestellen wurden in der Nacht auf Samstag, zwischen Mitternacht und 05.30 Uhr, beschädigt.

Die Bushaltestellen wurden in der Nacht auf Samstag, zwischen Mitternacht und 05.30 Uhr, beschädigt.

Polizei

Da waren Mut und Verstand ja besonders groß: In der Nacht auf Samstag haben Vandalen im Norden des Landes insgesamt zehn Bushaltestellen beschädigt. Entweder wurde die Glasscheibe beschädigt oder ganz zerstört.

Folgende Bushaltestellen wurden beschädigt: Erpeldingen an der Sauer, N7, Bushaltestelle «um Dreieck», Ingeldorf, rue de la Sûre, Bushaltestelle «Kiirchplaz», «Bei der Bréck» und «Cité Longchamps», Diekirch, route d'Ettelbruck, Bushaltestelle «Lorentzwues», Bettendorf, route de Diekirch, Bushaltestelle «Elick», Seltz, C.R. 354, «Selz», Folkendingen, im Ortskern
Broderbour, im Ortskern und Ettelbrück, in der Nähe der Sportshalle.

Die Polizei grenzt den Zeitraum der Taten zwischen Mitternacht und 05.30 Uhr ein.

(L'essentiel)

Deine Meinung