Rassismus-Vorfall – RTL wirft Dschungel-Kandidatin raus
Publiziert

Rassismus-VorfallRTL wirft Dschungel-Kandidatin raus

Rassismus-Skandal im Dschungelcamp – Weil Janina Linda rassistisch beleidigt hat, hat RTL sie kurzerhand rausgeschmissen. Janina äußert sich nun auf Instagram.

Janina und Linda

Janina und Linda

RTL

Mitten in der Staffel wurde bei der RTL-Show «Ich bin ein Star, holt mich hier raus» eine Teilnehmerin vom Sender aus der Sendung geschmissen. Der Grund: Janina Youssefian äußerte sich rassistisch gegenüber ihrer schwarzen Kollegin Linda Nobat.

Im Rahmen eines ausartenden Streits sagte Janina Youssefian zu ihrer Mitstreiterin Linda Nobat: «Geh doch in den Busch wieder, wohin Du hin gehörst» – Entsetzen bei Linda und den Camp-Bewohnern machte sich breit. Janina entschuldigte sich im Laufe der Folge, was Linda zwar zur Kenntnis, aber nicht annahm. RTL zeigte sowohl Janinas Verfehlung, als auch ihren Rauswurf in der Sendung am Montagabend. 

Inzwischen hat sich Youseffian mit einem Statement bei Instagram zu Wort gemeldet. «Es tut mir aufrichtig leid, dass ich im Dschungelcamp so sprachlich entgleist bin. Mein Verhalten und meine Äußerung Linda gegenüber sind nicht zu entschuldigen», schreibt sie und bittet um eine zweite Chance, zumal sie selbst einen Immigrationshintergrund habe und schon Opfer von Rassismus geworden sei.

«Ich kann die Situation nicht zurück drehen, Worte sind gesprochen worden und Beschimpfungen gefallen», zeigt sie sich reumütig. Mit einem Einwand: «Auch wenn Rassismus nichts im Fernsehen zu suchen hat oder in unserer Gesellschaft gehören, genau so wenig Beleidigungen in so ein Format. Es wäre richtig gewesen uns beide rauszunehmen».

Janina Youssefian wurde bekannt, weil sie im Jahr 2000 wohl eine Affäre mit Dieter Bohlen hatte. Yossefians damaliger Chef erwischte sie beim Sex mit Dieter Bohlen im Teppich-Geschäft.

(L'essentiel/tha)

Deine Meinung