«Two and a half men» – «Rumknutschen mit Jake war gruselig»
Publiziert

«Two and a half men»«Rumknutschen mit Jake war gruselig»

Miley Cyrus hatte es beim Dreh zu «Two and a Half Men» schwer. Die Schauspielerin beklagte sich in einer TV-Show über die Kussszenen mit ihrem Filmpartner.

Das Leben als Verlobte hat so seine Tücken. Dies stellte auch Miley Cyrus kürzlich fest. Für ihre Gastrolle als Missy in «Two and a Half Men» musste die Schauspielerin mit Angus T. Jones alias Jake Harper rumknutschen. Wie merkwürdig sie das fand, erzählte sie jüngst in der «The Tonight Show with Jay Leno».

Der Verlobungsring musste ab

In der erfolgreichen Serie hat die Neo-Verlobte von Liam Hemsworth eine Gastrolle für zwei Folgen übernommen, in denen sie der Männer-WG gehörig den Kopf verdreht. Für den Dreh musste sie ihren Verlobungsring abnehmen, was ein Gefühl des Unwohlseins bei ihr hervorrief. «Das war schon wirklich komisch. Ich bereitete mich darauf vor und die ganzen Leute, die am Set rumstanden, riefen nur 'Hey, hast du deinen Ring abgemacht?'. Und ich dachte nur daran, wie gruselig es ist, meinen Verlobungsring abzunehmen und mit Angus rumzumachen – das ist unheimlich».

Außerdem sei es für die ehemalige «Hanna Montana»-Darstellerin schwierig gewesen Jake zu küssen. Denn die US-Amerikanerin hatte den Schauspieler als achtjährigen Jungen mit Pausbacken in Erinnerung, wie er zu Beginn der Serie noch aussah.

Die ganze Folge mit Miley Cyrus bei «Two and a Half Men»

(L'essentiel Online/eva)

Deine Meinung