Tourismus-Gesicht – Saudi Arabien bietet Ronaldo Millionen-Deal

Publiziert

Tourismus-GesichtSaudi Arabien bietet Ronaldo Millionen-Deal

Das Königreich Saudi Arabien habe Cristiano Ronaldo Deal über sechs Millionen Euro jährlich unterbreitet. Auch Lionel Messi soll ein Angebot aus dem Wüstenstaat vorliegen.

Sechs Millionen Euro jährlich, um das Gesicht für den Tourismus von Saudi Arabien zu werden. Dieses Angebot habe Cristiano Ronaldo laut dem Telegraph (Bezahlartikel) vom Wüstenstaat im Nahen Osten erhalten. In Angesicht der Tatsache, dass die Arbeit dafür sich auf wenige Tage beschränken würde, ein überaus lukratives Angebot. Dem Bericht zufolge hätte Ronaldo Saudi Arabien mehrfach besuchen sollen. Außerdem seien großflächige Werbe-Kampagnen Teil des Deals.

Der portugiesische Superstar habe das Angebot jedoch abgelehnt. Angewiesen ist der 35-Jährige schließlich nicht auf das Geld, wird sein Vermögen doch auf bis zu 450 Millionen US-Dollar geschätzt. Alleine 2020 nahm Ronaldo rund 105 Millionen US-Dollar ein – durch Fußball, aber vor allem durch Werbeeinnahmen. Dazu kommt, dass Saudi Arabien immer wieder Verstöße gegen die Menschenrechte vorgeworfen werden. Es ist also gut möglich, dass Angebote wie diese der reinen Image-Politur des Landes dienen sollen – und dafür lässt sich Ronaldo anscheinend nicht instrumentalisieren.

Auch Lionel Messi habe ein ähnliches Angebot auf dem Tisch

Ebenfalls von Saudi Arabien umworben sei der argentinische Superstar Lionel Messi. Wie sich der Top-Fußballer vom FC Barcelona entschieden habe, sei hingegen nicht bekannt. Fest steht: Auch Lionel Messi ist finanziell nicht auf das Geld angewiesen. Gut möglich also, dass Saudi Arabien die Ansprüche auf einen Werbepartner ein wenig runterschrauben muss.

(L'essentiel/alp)

Deine Meinung