Europa League – Schalke siegt gegen den Bundesliga-Frust

Publiziert

Europa LeagueSchalke siegt gegen den Bundesliga-Frust

In der Fußball-Bundesliga läuft es für den FC Schalke 04 überhaupt nicht, dafür rollt der S04-Express in der Europa League.

Schalke Torwart Ralf Fährmann hatte endlich wieder Grund zum Jubeln.

Schalke Torwart Ralf Fährmann hatte endlich wieder Grund zum Jubeln.

DPA/Guido Kirchner

Der FC Schalke 04 holt sich in der Europa League seine bitter benötigten Erfolgserlebnisse. Die in der Fußball-Bundesliga noch punktlosen Königsblauen gewannen am 2. Gruppenspieltag der Europa League 3:1 (1:0) gegen Österreichs Meister RB Salzburg. Schalke feierte am Donnerstag den zweiten Sieg im zweiten Gruppenspiel nach dem 1:0 gegen OGC Nizza. Leon Goretzka brachte in der 15. Minute die Schalker in Führung. Nach einer Flanke von Benedikt Höwedes erhöhte der Salzburger Duje Caleta-Car (47.) per Eigentor für die Gastgeber. Höwedes (58.) staubte wenig später zum 3:0 ab. Der Spanier Jonatan Soriano (72.) konnte nur noch verkürzen.

Auch der FSV Mainz 05 war am Donnerstag erfolgreich. Der Bundesligist gewann beim FK Qäbäla in Aserbaidschan mit 3:2 (1:0). Die beiden erst kurz zuvor eingewechselten Jhon Cordoba (68. Minute) und Levin Öztunali (78.) drehten mit ihren Treffern noch das Spiel. Yoshinori Muto hatte Mainz kurz vor der Pause in Führung gebracht, ehe Ruslan Qurbanov (57.) und Sergei Zenjov (62.) für die vorübergehende Führung des Außenseiters sorgten. Der FSV hat nach dem 1:1 gegen Saint Etienne zum Auftakt in der Gruppe C nun eine gute Ausgangsposition.

Der FK Krasnodar hat wie der FC Schalke 04 am zweiten Spieltag der das zweite Mal gewonnen. Die Russen besiegten am Donnerstag OGC Nizza mit Ex-Bundesligatrainer Lucien Favre mit 5:2 (2:1). Fedor Smolow (22.), Joazinho (33./65.) und Ari (86./90.+3) trafen für Krasnodar. Mario Balotelli (42.) und Wylan Cyprien (71.) erzielten für die Franzosen die zwischenzeitlichen Anschlusstreffer.

Europa League, Vorrunde, 2. Spieltag:
Donnerstag:

Astana – YB Bern 0:0
Qäbälä – Mainz 2:3 (0:1)
Ajax – S. Lüttich 1:0 (1:0)
Vigo – Pan. Athen 2:0 (0:0)
Schachtar – Sp. Braga 2:0 (1:0)
KAA Gent – Konyaspor 2:0 (2:0)
Schalke – Salzburg 3:1 (1:0)
Krasnodar – Nizza 5:2 (2:1)
Florenz – Qarabag 5:1 (3:0)
Liberec – PAOK 1:2 (1:1)
Sp. Prag – Inter 3:1 (2:0)
H. Beer Sheva – Southampton 0:0
Steaua – Villarreal 1:1 (1:1)
Zürich – Osmanlispor 2:1 (1:0)
21.05 Uhr
ManUnited – Luhansk 1:0 (0:0)
Fenerbahce – Feyenoord 1:0 (1:0)
Piräus – APOEL 0:1 (0:1)
St. Etienne – Anderlecht 1:1 (0:0)
Zenit – Alkmaar 5:0 (1:0)
Dundalk – Tel Aviv 1:0 (0:0)
AS Rom – Giurgiu 4:0 (2:0)
A. Wien – Pilsen 0:0
Bilbao – R. Wien 1:0 (0:0)
KRC Genk – Sassuolo 3:1 (2:0)

(L'essentiel/dpa)

Deine Meinung