Bevor der Ruhm kam – Scherzinger stillos und stimmgewaltig
Publiziert

Bevor der Ruhm kamScherzinger stillos und stimmgewaltig

Was für eine Überraschung: Nicole Scherzinger begann ihre Karriere bei der US-amerikanischen Version von «Pop Stars». Das Video zum schüchternen Pussycat Doll.

Nicole Scherzinger versuchte bereits vor ihrer Zeit bei den Pussycat Dolls ihre Gesangskarriere kräftig voranzutreiben. Wie so viele Sängerinnen begann auch sie ihre Karriere bei «Pop Stars»: 2001 nahm Scherzinger an der amerikanischen Castingshow teil und schaffte es sogar in die daraus hervorgegangene Band «Eden's Crush». Die Retortenkünstler waren jedoch erfolglos und trennten sich 2002 bereits wieder.

Nicole trifft die Töne nicht

Wer sich das Video anschaut, fragt sich vermutlich, warum Scherzinger gewählt wurde. In Anbetracht ihrer Performance waren es wohl eher optische als gesangliche Qualitäten, welche die Jury überzeugten. Mit greller Stimme und übertriebener Mimik versucht die Sängerin in die Fußstapfen von Whitney Houston zu treten: Sie performt deren Hit «I Will Always Love You».

Aber auch die Outfit-Wahl der Sängerin lässt zu wünschen übrig: Lederhosen und ein Cowboyhut in Krokodilleder-Optik sind nun nicht gerade stilvoll, liebe Nicole. Im Video erklärt Scherzinger: «Ich liebe es zu singen, performen und tanzen. Seit ich klein bin, ist es mein großer Traum, auf der Bühne zu stehen.» Wie süß.

Bei «X Factor» entlassen

Zurzeit läuft Scherzingers Karriere nicht gerade rosig. Soeben wurde bekannt gegeben, dass die Sängerin nach nur einer Staffel aus der Jury von «X Factor» entlassen wird. Sie soll mit Paula Abdul, die ebenfalls in der Jury war und jetzt entlassen wurde, ständig Zickenkrieg geführt haben. Ob das der Grund für deren beiden Rausschmiss ist? Nicoles Mediensprecher behaupten allerdings: «Sie verließ die Show, um sich auf ihre Solokarriere zu konzentrieren», so dailymail.co.uk. Aha. Welche Solokarriere? Schließlich verließ Scherzinger die «Pussycat Dolls» 2010, um an ihrer Solokarriere zu arbeiten. Große Erfolge blieben jedoch aus.

(L'essentiel Online/cem)

Deine Meinung