Stahlindustrie – Schifflingen und Rodange doch rentabel?

Publiziert

StahlindustrieSchifflingen und Rodange doch rentabel?

LUXEMBURG – Laut Medienberichten wären die von einer Schließung betroffenen ArcelorMittal-Werke Schifflingen und Rodange durchaus wirtschaftlich.

Die Produktion in Schifflingen lief während der vergangenen Monate auf Sparflamme und soll im Januar ganz eingestellt werden.

Die Produktion in Schifflingen lief während der vergangenen Monate auf Sparflamme und soll im Januar ganz eingestellt werden.

Editpress

Die Wochenzeitung «D’Lëtzebuerger Land» meldet in ihrer Freitagsausgabe, dass ein vom Wirtschaftsministerium in Auftrag gegebenes Audit des Unternehmensprüfers Laplace Conseil zur Schlussfolgerung kommt, dass die Werke Schifflingen und Rodange wirtschaftlich zu betreiben wären.
Trotzdem will der Stahlkonzern an der Schließung festhalten. Das Audit sollte als Diskussionsgrundlage zur Stahltripartite dienen und war nicht zru Veröffentlichung gedacht, wie Jean-Claude Bernardini am Freitag gegenüber L'essentiel Online sagte.

Das Audit, das zum Teil auf die Befragung von Kunden basiert, zeige, dass die beiden Werke aufgrund ihrer hochwertigen Produkten innerhalb drei Jahren wirtschaftlich überlebensfähig seien - vorausgesetzt, der Konzern würde in die Modernisierung der Produktionsanlagen investieren. ArcelorMittal dagegen bleibt beim Standpunkt, dass es im Bereich Draht und Baustahl Überkapazitäten gebe und die Nachfrage nicht mehr ausreichen, um die Werke wirtschaftlich zu betreiben.

Der OGBL war zu ähnlichen Schlussfolgerungen gekommen. Gewerkschaftsvertreter Jean-Claude Bernardini sagte gegenüber Radio RTL Lëtzebuerg, es sei nicht nachvollziehbar, warum ArcelorMittal das Audit von Laplace Conseil ignoriere. Zudem sei es schwer nachvollziehbar, dass der Konzern die Produktionsstandorte zwar stilllegen, aber nicht verkaufen wolle.

Das Stahlwerk in Schifflingen soll im Januar schließen. Es produzierte in den vergangenen Monaten auf Sparflamme und war nur etwa zu zehn Prozent ausgelastet.

(L'essentiel Online)

Deine Meinung