In El Salvador: Schiri wird nach Gelber Karte von Spielern attackiert und stirbt
Publiziert

In El SalvadorSchiri wird nach Gelber Karte von Spielern attackiert und stirbt

Ein Schiedsrichter ist nach einer brutalen Attacke verstorben. Er wurde nach einer Gelben Karte attackiert.

1 / 3
José Arnoldo Amaya ist tot. Der Schiedsrichter wurde von Spielern und Fans zusammengeschlagen.

José Arnoldo Amaya ist tot. Der Schiedsrichter wurde von Spielern und Fans zusammengeschlagen.

Twitter
Der Vorfall ereignete sich in El Salvador. (Symbolbild)

Der Vorfall ereignete sich in El Salvador. (Symbolbild)

IMAGO/Jan Huebner
Der 63-Jährige war viele Jahre als Unparteiischer unterwegs. (Symbolbild)

Der 63-Jährige war viele Jahre als Unparteiischer unterwegs. (Symbolbild)

IMAGO/Rolf Poss

Bei einem Angriff während eines Fußballspiels in El Salvador ist ein Schiedsrichter ums Leben gekommen. José Arnoldo Amaya sei von vermeintlichen Fans und Spielern bei einer Partie in der Hauptstadt San Salvador attackiert worden, teilte der salvadorianische Fußballverband (Fesfut) am Montag mit. Später sei Amaya im Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen.

Laut der Zeitung «Diario El Salvador», war der Auslöser für die Attacke ein Platzverweis gegen einen Spieler. Dieser hatte den 63-jährigen Schiedsrichter nach einer Gelben Karte geschlagen. Nach der Roten Karte soll der Spieler ausgerastet sein. Es kam zu einer Rudelbildung. Nach heftigen Schlägen ging Amaya zu Boden, doch er wurde weiter angegriffen.

20 Jahre Erfahrung als Schiedsrichter

Sein Sohn sagt zur Zeitung: «Ich habe am Telefon erfahren, was meinem Vater zugestoßen ist. Ich selbst war nicht auf dem Platz dabei. Ich habe nur gehört, dass mein Vater einen Spieler ermahnt hat, ihm Gelb gezeigt hat und der dann ausgerastet ist. Auf dem Weg ins Krankenhaus sah es schon nicht gut aus, wenig später ist er leider verstorben.»

«Als Verband verurteilen wir jegliche Gewalttat bei Sportereignissen», teilte Fesfut mit. «Das Exekutivkomitee teilt den Schmerz der Familie.» Amaya verfügte nach Angaben des Verbands über 20 Jahre Erfahrung als Schiedsrichter und leitete Spiele in verschiedenen Ligen des mittelamerikanischen Landes.

(dpa/fss)

Deine Meinung

1 Kommentar