Tour de France – Schlechter Tag für Schlecks - Hushovd siegt

Publiziert

Tour de FranceSchlechter Tag für Schlecks - Hushovd siegt

Fränk und Andy Schleck haben bei der 16. Etappe der Tour wertvolle Sekunden verloren. Während sich der Norweger Thor Hushovd seinen zweiten Etappensieg holte, ist Cadel Evans der Gewinner des Tages.

Weltmeister Thor Hushovd hat seine zweite Etappe der diesjährigen Tour de France gewonnen. Der norwegische Radprofi setzte sich am Dienstag nach 162,5 Kilometern vor seinem Landsmann Edvald Boasson Hagen und seinem Garmin-Teamkollegen Ryder Hesjedal durch. Der deutsche Tony Martin, der wie das Spitzentrio in einer Fluchtgruppe ausgerissen war, wurde in Gap Vierter.

Im Kampf um den Gesamtsieg machten Cadel Evans und Alberto Contador Zeit gut, als sie am Schlussanstieg den Brüdern Andy und Fränk Schleck davonfuhren.

Fränk verliert zweiten Platz

Die Luxemburger sind die großen Verlierer des Tages. Beide konnten den Attacken von Contador und Evans nicht folgen. Frank Schleck büßte auf Evans 21 Sekunden und Platz zwei im Gesamtklassement ein - Andy Schleck kam gar 1:09 Minuten hinter dem Australier ins Ziel. Spitzenreiter bleibt der Franzose Thomas Voeckler.

Am Mittwoch steuert das Peloton endgültig die Alpen an. Zunächst macht die Tour einen Abstecher ins italienische Pinerolo, ehe am Donnerstag und Freitag die knüppelharten Bergankünfte auf dem Col du Galibier und in L'Alpe d'Huez anstehen. Den Fahrern drohen auf den wohl entscheidenden Etappen widrige Bedingungen, Kälte und Schnee.

L'essentiel Online mit dpa

Alles, was Sie über die Tour de France 2011 wissen wollen, finden Sie hier.

Informationen zu den Strecken, den Fahrern und Teams sowie alle Ergebnisse des wichtigsten Radrennens der Welt

Deine Meinung