Benefiz-Rennen – Schüler laufen für den guten Zweck
Publiziert

Benefiz-RennenSchüler laufen für den guten Zweck

PETINGEN – Sechs Schüler der 13e des Lycée Technique Mathias Adam veranstalten am Sonntag in Düdelingen ein Rennen für Kinder mit Down-Syndrom.

Emmanuel, Natascha, Ana, Wendy, Marco und Daniel bereiten das Benefiz-Event seit September vor.

Emmanuel, Natascha, Ana, Wendy, Marco und Daniel bereiten das Benefiz-Event seit September vor.

Thomas Holzer

«Wir sind alle Sportler, da war die Idee eines Rennens ganz naheliegend», sagt Natascha, 22. Am Sonntag werden in Düdelingen bis zu 150 Teilnehmer zum Fünf-Kilometer-Lauf im Stadion John F. Kennedy erwartet. Aufgerufen haben Natascha, Wendy, Ana, Emmanuel, Marco und Daniel aus der 13e des Lycée Technique Mathias Adam.

Die Veranstaltung wurde im Rahmen eines Schulprojekts ins Leben gerufen und zielt vor allem darauf ab, den Verein «Trisomie 21 Lëtzebuerg ASBL» zu unterstützen. Der hilft Familien, die ein Kind mit Down-Syndrom haben. Alle Einnahmen aus dem Lauf kommen dem guten Zweck zugute.

«Eltern sind glücklich, dass ich mich engagiere»

Für Daniel ist der Zweck besonders wichtig: «Meine kleine Schwester ist betroffen. Es genügt zu sagen, dass meine Eltern sehr glücklich sind, dass ich mich engagiere. Für meinen Teil bin ich nur stolz.»

Wohl genauso wie seine Schulkameraden, die einen «Informationsmangel zu diesem Handicap» wahrnehmen. «Deshalb haben wir uns entschlossen, diesen Verein zu unterstützen», sagt Emmanuel. «Das Leben mit jemandem, der vom Down-Syndrom betroffen ist, ist nicht schwer. Sie brauchen nur ein bisschen Geduld und einige besondere Umgangsformen», sagt Daniel.

(Thomas Holzer/L'essentiel)

Deine Meinung