Günstiger Trend – Schuhbändel gehören jetzt um den Hals

Publiziert

Günstiger TrendSchuhbändel gehören jetzt um den Hals

Dieser Modetrend ist äußerst preiswert: Ganz normale Schuhbändel mausern sich gerade zum angesagten Halsschmuck.

Aus der Geldnot einer US-Studentin geboren, hat dieser neue kleine Modetrick das Zeug zum weltweiten Trend – vielleicht gerade, weil er so einfach und günstig ist. Anfang Oktober postete Katie Rosebrook ein Bild von sich auf Twitter. Darauf trägt sie ein schlichtes graues Oberteil. Und einen schwarzen Schuhbändel um den Hals geknüpft.

Zum Selfie schreibt sie: «Dieser Choker-Trend geht ja ab. Gestern habe ich diesen Bändel im Ausgang getragen. Ich habe so viele Komplimente bekommen. Danke, Nike. Just do it.» Der Tweet wurde fast 50.000-mal weiterverbreitet und holte über 160.000 Likes.

«Du lässt ein Mädchen, das pleite ist, cool aussehen»

Inzwischen hat Katies improvisierter Choker (das sind diese eng anliegenden Halsbänder, die in den 90ern bereits mal groß waren) schon tausende Nachahmer gefunden. Eine von ihnen schreibt: «Danke, Katie, du lässt ein Mädchen, das pleite ist, cool aussehen.» Sogar Topmodel Kendall Jenner trägt zurzeit einfache Schnüre um den Hals – wobei es sich bei ihr um teure Designer-Ware handeln dürfte (siehe Bildstrecke).

Wie die deutsche Lifestyle-Plattform Stylebook.de schreibt, gilt es beim Schuhbändel-Modeschmuck vor allem zwei Dinge zu beachten: Alte und abgenutzte Senkel seien zu vermeiden. Und besonders wirkungsvoll kämen die Accessoires in metallischen und bunten Variationen daher.

(L'essentiel/fim)

Deine Meinung