Werbung mit Wirkung – Schuhe flop, Irina top!

Publiziert

Werbung mit WirkungSchuhe flop, Irina top!

Wie sexy kann Schuhwerbung eigentlich sein? Irina Shayk setzt neue Maßstäbe: Für das Schuhlabel XTi leistet die sexy Brünette vollen Körpereinsatz. Die Treter werden zur Nebensache.

Das spanische Schuhlabel XTi hätte es nicht besser machen können: Für ihre aktuelle Kollektion engagierten sie Irina Shayk als Model. Dass die Schuhe dabei zur Nebensache werden, ist ein geschickter Schachzug.

«Ich habe eine riesige Bikini-Sammlung zu Hause»

Die Leute denken immer, dass ich aus Brasilien stamme, weil ich so gerne die knappen Bikinis von da trage. Ich liebe es, wenn ich eine fast nahtlose Bräune erhalte,», so Irina im Interview. Eigentlich könnte Irina die drei kleinen Stoffdreiecke auch gleich ganz weglassen. Beschweren würde sich kaum jemand.

Doch das dürfte kaum passieren, verrät sie doch: «Ich habe eine riesige Bikini-Sammlung zu Hause, die meisten von meinen sechs Jahren als ‹Sports Illustrated›-Model.»

«Jede Frau kann sexy sein!»

Weiter liefert Frau Shayk noch die üblichen Floskeln, die, wenn sie aus dem Munde eines internationalen Topmodels kommen, immer einen schalen Beigeschmack haben, nämlich: «Man muss sich nur wohl fühlen in seiner Haut. Ich mag bequeme Kleidung, die sich wie eine zweite Haut anfühlt. Ich bin überzeugt, dass jede Frau sexy und schön sein kann und es keine Schönheits-Standards gibt.»

Man brauche keine langen Beine, großen Lippen, schönen Haare und Make-Up. Genau. Gut gemeint ists ja. Aber die Irina, die hat auch leicht reden.

( L'essentiel Online/Cécile Moser)

Deine Meinung