In Luxemburgs Lyzeen – Schulbücher sollen ab 2018 kostenlos sein

Publiziert

In Luxemburgs LyzeenSchulbücher sollen ab 2018 kostenlos sein

LUXEMBURG - Das Ministerium will ab dem nächsten Schuljahr eine Gratis-Schulbuchaktion in den Lyzeen starten. Doch mit den Buchhändlern sind noch einige offene Fragen zu klären.

Das Ministerium kündigt eine Gratis-Schulbuchaktion in den Lyzeen ab dem Schuljahr 2018/2019 an.

Das Ministerium kündigt eine Gratis-Schulbuchaktion in den Lyzeen ab dem Schuljahr 2018/2019 an.

Editpress/Tania Feller

Das Bildungsministerium hält weiter an seinem Plan fest, Schulbücher für Lyzeumsschüler ab 2018 gratis zur Verfügung zu stellen. Das erklärt Bildungsminister Claude Meisch (DP) in einer parlamentarischen Anfrage an den ADR-Deputierten Fernand Kartheiser. Die genauen Modalitäten der Gratis-Schulbuchaktion stehen noch nicht fest.

Die Bücher sollen weiterhin über die Buchhandlungen vertrieben werden, um den Einzelhandel nicht zu schwächen, sagte Meisch. Für die Auswahl der Lehrmaterialien im allgemeinen Unterricht sollen wie gehabt die Programmkommissionen zuständig sein. Für neue Fächer wird den Verantwortlichen in den Lyzeen im Sinne der jüngsten Gesetzesreform mehr Autonomie bei der Buchauswahl gewährt.

Der Minister erklärte, dass nach Lösungen gesucht werde, um Buchhändler nicht in finanzielle Bedrängnis zu bringen. Die Einnahmen aus dem Schulbuchverkauf sind für die Branche ein großer Umsatzfaktor. Bislang mussten Schüler (beziehungsweise ihre Eltern) ihr Lehrmaterial auf eigene Kosten besorgen. Dafür können im Laden schon mal mehrere hundert Euro fällig werden. Den Staat würde die Gratis-Schulbuchaktion jährlich etwa zwölf Millionen Euro kosten.

(L'essentiel)

Deine Meinung