Euro 2020 – Schweiz verspielt Topstart gegen Wales leichtfertig

Publiziert

Euro 2020Schweiz verspielt Topstart gegen Wales leichtfertig

Mutige Waliser belohnen sich eine Viertelsunde vor Spielschluss mit dem Ausgleichstreffer gegen enttäuschte Eidgenossen.

Fünf Minuten vor Ultimo fühlten sich die Schweizer kurz als Sieger, als der eingewechselte Mario Gavranovic mit seiner ersten Ballberührung traf. Der Schütze stand beim Abschluss jedoch knapp im Abseits, weshalb der Treffer nach Videobeweis keine Anerkennung fand. In der 90. Minute scheiterte Embolo mit einem Kopfball am starken Wales-Keeper Danny Ward.

Trotz klarer Überlegenheit und Chancenvorteile hat die Schweiz einen Topstart in die Fußball-EM leichtfertig verspielt. Im Duell mit Wales reichte es für die Eidgenossen am Samstag in Baku nur zu einem 1:1 (1:0). Kieffer Moore rettete dem erst in der Schlussphase aufkommenden Halbfinalisten von 2016 mit seinem Ausgleichstor in der 74. Minute einen glücklichen Punkt. Zuvor hatte Breel Embolo (49.) vom Bundesligisten Borussia Mönchengladbach die Schweizer in Führung geköpft. Das Team von Trainer Vladimir Petkovic steht damit im zweiten Gruppenspiel gegen EM-Auftaktsieger Italien am kommenden Mittwoch bereits unter Druck. Wales trifft dann auf die Türkei.

(L'essentiel/dpa)

Deine Meinung