Schrecklicher Unfall – Sechsjähriger greift in Steckdose und stirbt

Publiziert

Schrecklicher UnfallSechsjähriger greift in Steckdose und stirbt

In einer Kita im Frankfurter Stadtteil Seckenbach ist ein sechs Jahre alter Junge tödlich verletzt worden. Das Kind erlitt offenbar beim Griff in eine Steckdose einen Stromschlag.

Der kleine Junge erlitt einen Stromschlag und starb wenig später im Krankenhaus.

Der kleine Junge erlitt einen Stromschlag und starb wenig später im Krankenhaus.

Schrecklicher Vorfall in einer Kita in Frankfurt am Main (D). Wie der Focus berichtet, soll ein sechsjähriger Junge einer Kindertagesstätte am Dienstag in eine Steckdose gefasst und dabei einen Stromschlag erlitten haben.

Den Angaben zufolge sei der Junge wenig später in einem Krankenhaus verstorben. Der genaue Sachverhalt ist jedoch noch Gegenstand von Ermittlungen, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft gegenüber der Nachrichtenagentur AFP.

«Lief plötzlich blau an»

Der Leichnam des Jungen soll noch am heutigen Donnerstag obduziert werden. Die Behörden ermitteln wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung.

Wie die Mutter eines Kindergarten-Freundes des Jungen gegenüber Bild sagt, war sie bei dem tragischen Vorfall dabei: «Antonios Jacke hing an der Garderobe, er muss beim Anziehen an die Steckdose gekommen sein, aus der ein Kabel hing. Er schrie auf, lief plötzlich blau an.» Weiter sagt sie unter Tränen: «Er zuckte und krampfte, wir wussten alle, dass er unter Strom steht. Es war entsetzlich.»

(L'essentiel/dpa)

Deine Meinung