Zinsschraube – Senkt die US-Notenbank den Leitzins erneut?

Publiziert

ZinsschraubeSenkt die US-Notenbank den Leitzins erneut?

Die US-Währungshüter geben heute ihren Zinsentscheid bekannt. Die Märkte erwarten eine weitere Senkung – wegen Donald Trump.

Heute entscheidet die US-Notenbank Federal Reserve darüber, ob es eine dritte Zinssenkung in diesem Jahr gibt. Die Marktteilnehmer gehen davon aus, dass der Leitzins um einen Viertelpunkt auf 1,5 bis 1,75 Prozent gesenkt wird. Im Moment liegt er bei 1,75 bis 2 Prozent.

Im Juli hat die US-Notenbank ihren Leitzins zum ersten Mal seit der Finanzkrise 2008 gesenkt und im September gleich noch einmal. Laut Experten dürfte nun wegen der Folgen des Handelskonflikts zwischen den USA und China die dritte Zinssenkung folgen.

Trump belastet

Notenbankchef Jerome Powell und sein Stellvertreter Richard Clarida haben die Tür dafür mit entsprechenden Signalen an die Finanzmärkte weit aufgestoßen. So verkündete Powell Anfang Oktober, dass die Zentralbank «angemessen handeln werde», um das Wachstum zu stützen.

Als Hauptgrund für eine Lockerung gelten die von US-Präsident Donald Trumps Zollpolitik ausgelösten Unsicherheiten im Handel: Sie werden laut einer Federal-Reserve-Studie die Welt 850 Milliarden Dollar an Wirtschaftskraft kosten – davon die USA 200 Milliarden.

Weitere Senkungen in diesem Jahr?

Zugleich drängt der US-Präsident die unabhängigen Währungshüter, den Zins drastisch zu senken und so der Wirtschaft mehr Schub zu verleihen.

Wenn Powell nach dem Zinsbeschluss vor die Presse tritt, werden Experten besonders auf Signale zum weiteren Kurs achten. Ob die US-Notenbank Ende Jahr mit einer weiteren Zinssenkung nochmals nachlegen wird, darüber sind sich Beobachter uneins.

(L'essentiel)

Deine Meinung