EM-Qualifikation – Serbien empfängt Luxemburg zum Geisterspiel

Publiziert

EM-QualifikationSerbien empfängt Luxemburg zum Geisterspiel

LUXEMBURG – Vor dem Duell mit Portugal am Sonntag trifft die luxemburgische Fußball-Nationalelf am Donnerstagabend in Belgrad auf Serbien.

Zwei klangvolle Namen warten zum Abschluss der EM-Qualifikation auf die luxemburgische Fußball-Nationalmannschaft: Serbien und Portugal. Nach einem verheißungsvollen Auftakt in die Kampagne mit einem 2:1-Sieg über Litauen, hlten die «Roud Léiwen» im Rückspiel gegen die Balten einen Punkt. Ansonsten setzte es ausschließlich Niederlagen. Zwei Spieltage vor Schluss steht Luxemburg mit vier Punkten auf Platz vier in der Gruppe B. Die Ukraine ist bereits für die EM qualifiziert, Portugal und Serbien kämpfen noch um Platz zwei.

Am Donnerstagabend steht der Mannschaft um Trainer Luc Holtz eine besondere Aufgabe bevor: ein Geisterspiel im Belgrader Rajko-Mitić-Stadion. Die Uefa verdonnerte die Serben nach den rassistischen Vorfällen im September gegen Portugal dazu, gegen Luxembuirg vor leeren Rängen spielen zu müssen.

«Wir werden wohl zwei absolute Gala-Spiele brauchen, um Punkte zu holen. Wir haben schon gute Leistungen in der Quali gezeigt, aber jetzt müssen wir auch endlich nochmal punkten», sagt der luxemburgsiche Torwart Anthony Moris.

(L'essentiel)

Deine Meinung