Wachstumsstrategie – SES will 2017 drei neue Satelliten ins All schießen
Publiziert

WachstumsstrategieSES will 2017 drei neue Satelliten ins All schießen

LUXEMBURG - Drei neue Satelliten will das luxemburgische Unternehmen SES 2017 in den Weltraum schicken. Sie sollen vor allem für Lateinamerika eingesetzt werden.

Vor allem für den Markt in Brasilien und Mexiko sollen die neuen Satelliten eingesetzt werden.

Vor allem für den Markt in Brasilien und Mexiko sollen die neuen Satelliten eingesetzt werden.

Editpress

Der luxemburgische Satellitenbetreiber SES hat drei neuen Satelliten bestellt. Wie das Unternehmen mitteilt, sollen die Himmelskörper «der nächsten Generation», genannt SES-14, SES-15 und SES-16/GovSat bereits 2017 ins All geschossen werden. Letzterer sei von der neu gegründeten Joint-Venture LuxGovSat beschafft worden.

Die Satelliten seien mit den neuesten Raumfahrttechnologien ausgestattet und sollen vor allem für die schnell wachsenden Märkte «in Lateinamerika, darunter Brasilien und Mexiko» eingesetzt werden, wie SES gegenüber L'essentiel erklärt. Die Satelliten werden von Airbus Space and Defense, Boeing und Orbital AKT gebaut. Damit verfügt SES bald über insgesamt sieben Satelliten.

(jg/L'essentiel)

Deine Meinung