«Er hat mich verführt» – Sexlehrerin treibt es nach Anklage weiter mit Schüler

Publiziert

«Er hat mich verführt»Sexlehrerin treibt es nach Anklage weiter mit Schüler

Eine monatelange Sexbeziehung soll eine US-Lehrerin mit einem Schüler (16) gehabt haben. Vor Gericht sagt sie: «Er verführte mich - ich konnte ihm nicht widerstehen.»

«Ich bin das Opfer – er brach meinen Widerstand» - das sagte die 35-Jährige Brianne A. aus dem US-Bundesstaat Utah. Die Englischlehrerin soll mehrere Schüler der Davis Highschool von Kaysville nördlich von Salk Lake City verführt haben. Die Sex-Beziehung zu einem 16-Jährigen dauerte mehrere Monate und begann 2013 mit einem Treffen auf dem Parkplatz der örtlichen Kirche. Nach einigen mehrdeutigen Textnachrichten soll es im Januar 2013 zu einem leidenschaftlichen Kuss im Klassenraum gekommen sein.

Als sich die beiden bei dem Jungen zu Hause trafen, sei die Frau über den Jugendlichen hergefallen. Sie sei kaum in der Tür gewesen, da habe sie ihn geküsst und sich ausgezogen, berichtete der Junge laut BildZeitung. Drei Mal sollen die beiden Sex und Oralsex gehabt haben.

Küsse zwischen den Schulstunden

Einen 17-Jährigen soll die hübsche Blondine verführt haben, nachdem mit der ersten Beziehung Schluss war. Es habe mit Küssen zwischen den Schulstunden begonnen – und endete im Bett, sagte der Schüler. Bis August 2014 hielt die Sex-Beziehung. Währenddessen sendete Brianne A. auch ein Foto von ihren Brüsten an den Jugendlichen. Brisant: Zu diesem Zeitpunkt stand sie bereits unter Anklage wegen ihrer ersten Beziehung zu dem 16-Jährigen – und war nur auf Kaution auf freiem Fuß.

Die Lehrerin streitet alles ab. Ihr Anwalt sagt: «Der Junge hat sie verführt – nicht umgekehrt.» Mehrmals habe die 35-Jährige versucht, die Avancen des Jugendlichen zurückzuweisen – bis er «ihren Widerstand» brach.

Die junge Frau sitzt jetzt im Untersuchungsgefängnis. Das Gericht wirft ihr Vergewaltigung, Unzucht und sexuellen Missbrauch vor. Ihr droht eine lebenslange Gefängnisstrafe. Ihr Mann hat sich im Dezember von ihr scheiden lassen. In der Vorverhandlung am Donnerstag soll ein drittes Opfer aussagen – ebenfalls ein 17 Jahre alter Junge.

(sen/L'essentiel)

Deine Meinung