Gut geplant, doch aufgeflogen – Sie heuert Diebe an, um Freund zu überfallen

Publiziert

Gut geplant, doch aufgeflogenSie heuert Diebe an, um Freund zu überfallen

Susan Mize ließ einen Kollegen unter vorgehaltener Waffe ausrauben, spielte dabei selbst die Opferrolle – und sitzt jetzt hinter Gittern.

Die 17-jährige Susan Mize gilt als Drahtzieherin eines perfiden Plans, ihren Kollegen Preston Barry zu überfallen. Laut Ermittlungen der Polizei von Montgomery County im US-Bundesstaat Texas soll Mize bewaffnete Jugendliche angeheuert haben, die ihr dabei helfen sollten, Barrys Auto sowie Geld zu stehlen.

Zunächst bot Mize ihrem Freund 150 Dollar, damit er sie und zwei Freunde, 16 und 15 Jahre alt, mit seinem Wagen nach Houston fahre. Das stellte sich als Falle heraus: Als Mize und Barry die anderen beiden abholten, wartete einer von ihnen mit gezückter Waffe. Mizes Komplizen zwangen Barry, sich in den hinteren Teil des Autos zu setzen, wo der 16-Jährige ihn mit einem Messer in Schach hielt. Dann fesselten sie ihn mit den Schnürsenkeln aus Mizes Schuhen.

Gier wurde Dieben zum Verhängnis

Das Verbrecher-Trio nahm Barrys Portemonnaie, die Jugendlichen schlugen mehrmals auf ihn ein und bedrohten ihn mit den Waffen. Wie der Sender ABC 13 berichtet, fuhren sie danach zu einem Supermarkt, um an einem Bankautomaten Geld abzuheben. Nach vollendeter Tat fesselten sie Barry erneut und brachten Mize nach Hause. Sie alarmierte aber nie die Polizei — für die Ermittler ein klarer Beweis, dass sie von dem Plan gewusst hatte.

Für Preston Barry war die Irrfahrt aber noch nicht zu Ende: Mit dem Versprechen auf weiteres Geld lockte er die beiden Jugendlichen zu sich nach Hause. Er gehe rasch hinein und hole das Geld, sie sollten im Auto auf ihn warten, sagte er ihnen. Stattdessen sperrte sich Barry im Haus ein und rief die Polizei.

Mit Luftdruckpistolen auf Diebestour

Als das kriminelle Duo bemerkte, dass die Einsatzkräfte alarmiert worden waren, brauste es mit dem gestohlenen Fahrzeug davon. Wenige Kilometer weiter ließen sie den Wagen zurück und flüchteten zu Fuß. Der 16-Jährige konnte schnell gefasst werden. Er wurde in das örtliche Jugendgefängnis eingeliefert.

Der zweite Dieb verschwand im Wald. Er konnte identifiziert werden, ist aber immer noch flüchtig. Das benutzte Küchenmesser konnte als Tatwaffe sichergestellt werden, die vermeintlichen Pistolen entpuppten sich als silbern angemalte Luftdruckwaffen.

Bei der Vernehmung durch die Polizei gab der Verhaftete an, Mize habe den Plan geschmiedet, um an Bargeld zu kommen, wie der «Miami Herald» schreibt. Die junge Frau wurde daraufhin festgenommen. Sie sitzt derzeit im Gefängnis von Montgomery County ein.

(L'essentiel/kle)

Deine Meinung