Kürzlich als vermisst gemeldet – Siebenjährige vor zwei Jahren verschwunden
Publiziert

Kürzlich als vermisst gemeldetSiebenjährige vor zwei Jahren verschwunden

Wo ist Harmony Montgomery aus New Hampshire? Das Kind wurde zuletzt im Oktober 2019 gesehen – doch die Polizei hat erst vergangene Woche begonnen, nach ihr zu suchen.

1 / 4
Harmony Montgomery wird gesucht. Das Kind wurde zum letzten Mal im Oktober 2019 gesehen.

Harmony Montgomery wird gesucht. Das Kind wurde zum letzten Mal im Oktober 2019 gesehen.

Manchester Police Department
Harmony ist blind auf dem rechten Auge.

Harmony ist blind auf dem rechten Auge.

Manchester Police Department
Das Kind verbrachte seine ersten Lebensjahre in einem Pflegeheim zusammen mit seinem jüngeren Bruder Jamison. Der Bub wurde von einem Paar adoptiert.

Das Kind verbrachte seine ersten Lebensjahre in einem Pflegeheim zusammen mit seinem jüngeren Bruder Jamison. Der Bub wurde von einem Paar adoptiert.

Manchester Police Department

Die Polizei von Manchester, einer Ortschaft 85 Kilometer nördlich von Boston, hat einen mysteriösen Fall zu klären: Die siebenjährige Harmony Montgomery wurde zum letzten Mal am 1. Oktober 2019 in New Hampshire gesehen – doch als vermisst gilt sie erst seit vergangener Woche. Dazu noch unter Umständen, die der zuständige Chefermittler der Polizei, Allen Aldenberg, als «sehr beunruhigend» bezeichnet.

Wo ist Harmony jetzt? Was ist in den letzten zwei Jahren passiert? Das seien durchaus berechtigte Fragen, gibt Aldenberg gegenüber der «Washington Post» zu. «Das ist der Grund, warum ich hier bin. Weil wir Unterstützung brauchen. Denn wir haben keine Antworten auf diese offenen Fragen.» Das vermisste Kind ist blind auf dem rechten Auge und trägt eine Brille.

Vom Pflegeheim zum Vater – und dann weg

Harmony Montgomery verbrachte ihre ersten Lebensjahre in einem Pflegeheim zusammen mit ihrem jüngeren Bruder Jamison. Der Junge wurde im Jahr 2019 von Blair Miller, einem Reporter der Cox Media Group aus Washington D.C., und seinem Ehemann adoptiert. Harmony sei mit ihrem Vater in New Hampshire zusammengeführt worden, erfuhr Miller damals.

Immer wieder setzte sich Jamisons Adoptivvater mit Harmonys Mutter Crystal Sorey in Verbindung. Blair Miller war es stets wichtig, dass sich die Geschwister nicht komplett aus den Augen verlieren. In letzter Zeit zeigte sich die Mutter jedoch besorgt, weil sie ihre Tochter häufig nicht erreichen konnte. Also versuchten Miller und sein Mann vor kurzem selbst, Harmonys Vater über die sozialen Medien zu kontaktieren. Sie erhielten keine Antwort.

Die Beziehung zwischen Jamison und Harmony sei dem Ehepaar Miller «sehr wichtig». «Wir kaufen sogar jedes Jahr Weihnachtsgeschenke für sie», sagt Blair. Trotz der langen Trennung habe Jamison kürzlich zu ihm gesagt, ein Mädchen, das er in einem Park gesehen habe, erinnere ihn an sie. Blair Miller werde sein Ziel nicht aufgeben, Jamison und seine Schwester wieder zusammenzubringen.

Keine Vermisstenmeldung der Polizei für Harmony

Vergangene Woche hat das Büro von Manchesters Bürgermeisterin Joyce Craig eine E-Mail erhalten. Darin äußerte Harmonys Mutter ihre Besorgnis über ihre Tochter. Das Schreiben wurde daraufhin an die Polizei von Manchester weitergeleitet.

Obwohl das Verschwinden festgestellt wurde, hat die Polizei keine Vermisstenmeldung herausgegeben. Man habe nicht genügend Informationen darüber gehabt, mit wem Harmony zusammen sein könnte oder in welchem Fahrzeug sie sich befinden könnte, erklärte Chefermittler Aldenberg. Die Richtlinien des Bundesstaates New Hampshire seien diesbezüglich klar: Eine Vermisstenmeldung werde nur herausgegeben, wenn die Polizei den Verdacht hat, dass ein Kind von einem Fremden oder von einem Elternteil entführt wurde, der oder das Anzeichen dafür zeigt, dass er oder es dem Kind Schaden zufügen will.

(L'essentiel/Karin Leuthold)

Deine Meinung