Simply Red: «Die Leute sollen glücklich nach Hause gehen»

Publiziert

Simply Red«Die Leute sollen glücklich nach Hause gehen»

ESCH/BELVAL – Am Dienstagabend ist Simply Red wieder in Luxemburg. Wir haben Frontmann Mick Hucknall getroffen.

von
Yannis Bouaraba
Mick Hucknall of Simply Red performs during a concert in the Ziggo Dome, in Amsterdam, on October 25, 2017. (Photo by Paul Bergen / ANP / AFP) / Netherlands OUT

AFP

Sie gehen nach einer Pause wieder auf Tournee. Wie fühlen Sie sich?

Wir sind wirklich froh wieder da zu sein. Wir sind dieses Jahr viel aufgetreten, vor allem in Großbritannien, und das mit großem Erfolg. Der Band geht es gut, es ist ein guter Zeitpunkt für einen Neuanfang!

Wie war die Tour bisher?

Das ist eine großartige Erfahrung. Wir sehen überall lächelnde Gesichter und freuen uns, wenn die Leute glücklich nach Hause gehen, denn das ist Teil unseres Jobs. Wir bieten ihnen eine 90-minütige Flucht aus dem Alltag. Ich möchte, dass sich die Leute wie zu Hause fühlen.

Davor gab es mehr als zwei Jahre lang keine Konzerte.

Wir konnten weiter komponieren. Aber es war eine harte Zeit für viele, hier in Großbritannien war so ein Durcheinander. Musik ist etwas, das die Menschen wirklich brauchen.

Was hat Sie zu «Blue Eyed Soul» inspiriert?

Die afroamerikanische Kultur war meine Hauptquelle der Inspiration. Das nächste Album wird den Menschen, der ich bin, noch mehr widerspiegeln.

Wie blicken Sie auf Ihre 35-jährige Karriere?

Ich bin sehr glücklich, dass ich einen Beruf ausübe, den ich liebe. Das habe ich mir immer gewünscht. Ruhm ist nicht mein Ding, im Gegensatz zur Bühne. Ich konzentriere mich lieber darauf, gute Songs und Melodien zu schreiben.

  • Simply Red, Dienstag 8. November 2022, 20 Uhr in der Rockhal, in Esch-Belval. Eintritt 61,50 Euro

Deine Meinung

0 Kommentare