Verkehrskontrolle – Sind Luxemburgs Fußgänger zu unvorsichtig?

Publiziert

VerkehrskontrolleSind Luxemburgs Fußgänger zu unvorsichtig?

ESCH/ALZETTE – Die Beamten der Police Grand-Ducale haben infolge der vielen Verkehrsunfälle am Mittwochmorgen eine Fahrzeug- und Fußgängerkontrolle durchgeführt.

Die Polizei konnte bei der Kontrolle drei Autos, die über eine rote Ampel gefahren sind, zur Rechenschaft ziehen.

Die Polizei konnte bei der Kontrolle drei Autos, die über eine rote Ampel gefahren sind, zur Rechenschaft ziehen.

DPA/Julian Stratenschulte

Infolge der vielen Verkehrsunfälle in Luxemburg, bei denen Fußgänger zu Schaden gekommen sind, hat die Polizei aus Esch und Capellen am heutigen Mittwochmorgen in Esch/Alzette zwischen 7 Uhr und 08.30 Uhr auf dem Boulevard Kennedy am Bahnhof, eine Fahrzeug- und Fußgängerkontrolle durchgeführt.

Dabei konnte die Polizei fleißig Knöllchen verteilen. Insgesamt ertappten die Beamten 14 Fußgänger, die bei Rot über die Ampel gelaufen waren und drei Autofahrer, die das Lichtsignal ebenfalls ignoriert hatten, auf frischer Tat. Es wurden mehrere Bußgelder verhängt.

Erst am gestrigen Dienstag wurden drei Fußgänger auf Luxemburgs Straßen von Autofahrern angefahren und zum Teil schwer verletzt.

(chb/L'essentiel)

Deine Meinung