Houston-Coach suspendiert: Skandal bei US-Profiteam
Publiziert

Houston-Coach suspendiertSkandal bei US-Profiteam

Ein Skandal um Houston-Trainer James Clarkson erschüttert den US-Fußball. Er wurde suspendiert, weil er Spielerinnen diskriminiert und missbraucht haben soll.

1 / 3
Houston Dash hat James Clarkson sofort freigestellt.

Houston Dash hat James Clarkson sofort freigestellt.

USA TODAY Sports
Grund sind schwere Vorwürfe gegen den Trainer des Profi-Teams.

Grund sind schwere Vorwürfe gegen den Trainer des Profi-Teams.

USA TODAY Sports
Er soll Spielerinnen belästigt und sogar missbraucht haben.

Er soll Spielerinnen belästigt und sogar missbraucht haben.

USA TODAY Sports

Schwere Vorwürfe gegen James Clarkson! Der Cheftrainer der Houston Dash wurde suspendiert. Das hat der Club aus der US-Profiliga NWSL mitgeteilt. Dem Trainer wird vorgeworfen, Fußballerinnen diskriminiert, belästigt und missbraucht zu haben.

Als Grundlage dienen Ermittlungen der Spielerinnen-Vereinigung. «Gegenwärtige und frühere Beschwerden» hätten zu den Untersuchungen gegen Clarkson geführt. Der Eklat erschüttert die Liga nur wenige Tage vor dem Saisonstart am kommenden Wochenende.

Dash hat noch keinen Nachfolger bekannt gegeben, will bis zum Auftaktmatch gegen die San Diego Wave am kommenden Montag einen Interimstrainer finden. Der Ausgang der Ermittlungen ist ebenso noch offen, wie die Frage, ob der Skandal für den Coach auch strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen könnte.

(L´essentiel/heute.at/law)

Deine Meinung

0 Kommentare