Aprilscherz – Skifahren in Vianden? «Eislek» veralbert User
Publiziert

AprilscherzSkifahren in Vianden? «Éislek» veralbert User

LUXEMBURG – «Der Berg ruft»: Die Verantwortlichen der Facebook-Seite «Visit Éislek» schickten ihre Fans am Sonntag mit einer kreativen Falschmeldung in den April.

Hoch lebe der Aprilscherz: Öslinger Touristiker luden über Facebook zum Skifahren nach Vianden ein.

Hoch lebe der Aprilscherz: Öslinger Touristiker luden über Facebook zum Skifahren nach Vianden ein.

Facebook Screenshot

Alle Jahre wieder schicken Medien und Werbetreibende ihre Kunden mit erfundenen Meldungen in den April. Die Tourismusregion Ösling hat sich dieses Jahr besonders kreativ gezeigt: Auf Facebook luden die Verantwortlichen der Seite «Visit Éislek» ihre Fans dazu ein, ein verlängertes Ski-Wochenende in Vianden zu verbringen.

«Der Berg ruft», steht in dem Posting. Zu sehen ist ein Mann im Ski-Outfit, der gerade mit dem Sessellift in Vianden den «Berg» hochfährt. Schnee oder eine Piste sucht man auf den Fotos allerdings vergeblich. (Den Lift gibt es übrigens wirklich. Er ist der einzige seiner Art im Großherzogtum.)

Ob manche Nutzer die Falschmeldung ernst nahmen? Eher unwahrscheinlich. Viele fanden die Idee jedoch gelungen und posteten Smileys darunter. «Mal ne Alternative zu Lech?! (Skiort am Arlberg, Anm.)», schreibt ein User mit einem Augenzwinkern. Wenig später wurde der Öslinger Aprilscherz übrigens aufgelöst: «April, April, der macht was er will! War doch nicht schneesicher genug in Vianden am 1. April 2018...», hieß es am Sonntag in einem Folge-Beitrag – verbunden mit dem Aufruf, die Wanderschuhe zu schnüren.


(jt/L'essentiel)

Deine Meinung