SAG Awards – So geht es auch, liebe Oscars!

Publiziert

SAG AwardsSo geht es auch, liebe Oscars!

Die Screen Actors Guild Awards feierten die Vielfalt. Neben den Gewinnern gaben auch Sofia Vergaras Schmuck und Leonardo DiCaprios Haarsträhne zu reden.

Gleich zwei der wichtigsten Preise holte sich der dunkelhäutige britische Schauspieler Idris Elba ab: «Ich bin echt sprachlos», sagte er auf der Bühne. Nun, nicht ganz: Als er später zur Präsentation eines Awards erneut auf die Bühne trat, setzte er zum unmissverständlichen Seitenhieb gegen die Oscars an: «Meine Damen und Herren, willkommen beim Fernsehen, das Vielfalt zulässt!» Das Publikum quittierte es mit Gelächter und Applaus.

Ob politisches Statement oder bloß das Ergebnis einer offenen Wahl: Auffällig ist es allemal, dass ihn allen Kategorien, in denen schwarze Schauspieler nominiert waren, diese auch die Preise abholen konnten. Neben Idris Elba gewannen Viola Davis von «How To Get Away With Murder» und Uzo Aduba von «Orange Is The New Black» als beste Hauptdarstellerinnen in den Serien-Kategorien Drama und Komödie. Und Queen Latifah holte sich ein blaues Männchen für ihre herausragende Performance im TV-Film «Bessie».

Für DiCaprio und Larson steht der Oscar bereit

Ebenfalls ein Zeichen Richtung Oscars, die in einem Monat vergeben werden, setzten die Gewinne von Leonardo DiCaprio und Brie Larson. Sie schlugen nach den Golden Globes auch bei den Screen-Actors-Guild-Awards zu. Damit sind die beiden die haushohen Favoriten für die Oscars als beste Hauptdarsteller.

Neben den Abräumern gaben bei der Preisverleihung auch noch die üblichen kleinen Eitelkeiten zu reden: Wie etwa Sofia Vergaras Klunkerkette, Eva Longorias Doppel-Decolleté und Leonardo DiCaprios widerspenstige Haarsträhne. Die Bilder sehen Sie in der Bildstrecke.

(L'essentiel/fim)

Deine Meinung