Herbstgetränk in günstig – So gelingt dir Pumpkin Spice Latte zu Hause
Publiziert

Herbstgetränk in günstigSo gelingt dir Pumpkin Spice Latte zu Hause

Wenn draußen der Himmel grau und verhangen ist, ist es Zeit für ein wärmendes Heißgetränk. Etwa den beliebten Pumpkin Spice Latte. So kannst du ihn zuhause für wenig Geld zubereiten.

Ein Pumpkin Spice Latte ist genau das Richtige für das Nachmittagstief – auch im Homeoffice.

Ein Pumpkin Spice Latte ist genau das Richtige für das Nachmittagstief – auch im Homeoffice.

Pexels/Maryam Samadi

Pumpkin Spice Latte: Entweder man liebt ihn oder man hasst ihn. Das leicht orange Getränk aus Kaffee, Kürbispüree und Gewürzen hat gerade Hochsaison. Die heiße Köstlichkeit aber immer bei der Kaffeekette zu holen, kann ganz schön zu Buche schlagen. Wir zeigen dir darum, wie du den PSL, wie der Pumpkin Spice Latte auch genannt wird, zuhause kreieren kannst.

Nur vier Zutaten

Für den perfekten PSL brauchst du nicht viel mehr als vier Grundzutaten:

Kaffee: Espresso macht das Getränk besonders aromatisch, zur Not tut es aber auch ein starker Kaffee aus dem Automaten oder ein kräftiger Filterkaffee.

Kürbispüree: Diese Zutat ist quasi das Herzstück des Kaffees. Dazu eignen sich Kürbissorten wie ein Muskat- oder ein Hokkaidokürbis. Diesen halbierst du und legst die zwei Teile für 45-60 Minuten bei 200 Grad in den Backofen. Der Hokkaidokürbis kann auch einfach 15 Minuten lang gekocht werden. Anschließend pürierst du das Ganze mit einem Stabmixer oder einem Blender. Das Püree ist im Kühlschrank knapp eine Woche haltbar, im Tiefkühler sogar noch länger. Kürbispüree gibt's außerdem auch fertig zu kaufen.

Gewürzmischung: Wenn du es dir einfach machen willst, greifst du auf eine fertige Kürbiskuchen-Mischung zurück. Du willst lieber selbst herumexperimentieren? Kein Problem. Für deine eigene PSL-Mischung brauchst du 4 EL Zimt, 4 EL Muskat, 3 TL Nelkenpfeffer, 3 TL Ingwer. Wer gerne eine gewisse Schärfe hat, fügt noch 2 TL Piment hinzu.

Milch: Hier kannst du einfach nehmen, was dir schmeckt. Egal ob Hafer-, Mandel-, Soja- oder Kuhmilch!

Die restliche Zubereitung ist denkbar einfach: Erwärme die Milch und schäume sie auf. Dazu gibst du in deinen Kaffee oder den Espresso einen Esslöffel Kürbispüree und ein bis zwei Teelöffel Gewürze. Wer möchte, süßt das Ganze noch mit Zucker, Agavendicksaft oder Ahornsirup. Natürlich darf für die Rahm-Fans unter uns auch der Schlagrahm nicht fehlen. Wir wünschen happy Herbst!

(L'essentiel/Johanna Senn)

Deine Meinung