Luxemburg: So gruselig feiern die L'essentiel-Leser Halloween

Publiziert

LuxemburgSo gruselig feiern die L'essentiel-Leser Halloween

SCHIFFLINGEN – Um an Halloween Süßes abzustauben, muss man sich zu manch gruseligem Haus wagen.

von
Séverine Goffin
1 / 11
Steeven und Élodie haben sich für ihre Halloween-Dekoration wirklich ins Zeug gelegt.

Steeven und Élodie haben sich für ihre Halloween-Dekoration wirklich ins Zeug gelegt.

Vincent Lescaut/L'essentiel
Zusammen haben sie Élodies Elternhaus in Schifflingen dekoriert.

Zusammen haben sie Élodies Elternhaus in Schifflingen dekoriert.

Vincent Lescaut/L'essentiel
Was tagsüber als ganz normales Haus erscheint…

Was tagsüber als ganz normales Haus erscheint…

Vincent Lescaut/L'essentiel

«Letztes Jahr haben wir uns an Halloween verkleidet. Als wir die Tür öffneten, ließ ein kleiner Junge all seine Süßigkeiten fallen und rannte vor Angst davon. Er ist nie wiedergekommen», sagt Élodie, 22 Jahre.

Dennoch hatte der Junge den Mut gehabt, an der Tür zu klingeln. Die junge Frau gehört zu den Anwohnern, die ihr Haus vor dem Fest der Toten dekorieren. In ihrem Fall handelt es sich um das Haus ihrer Eltern in Schifflingen. Dem hat sie, zusammen mit ihrem Partner Steeven (22) Jahre, einen erschreckenden Anblick verpasst.

«Eine blutige Braut»

«Vor fünf Jahren haben meine Mutter und ich uns gesagt, ‹Morgen ist Halloween›, dann haben wir eine Schneider-Büste aus meinem Zimmer genommen, um aus ihr eine blutige Braut im Fenster zu machen», sagt sie. Seither kam zu der Braut unter anderem ein Bräutigam hinzu. «Die Nachbarn haben uns viel Material gegeben, um ihn zu erschaffen», so Steeven.

Die Reaktionen fallen unterschiedlich aus. «Wir hören, wie die Kinder draußen schreien, während sie auf dem Weg ins Schwimmbad vorbeikommen. Die Erwachsenen lachen. Manche Nachbarn warten bereits darauf, dass wir fertig werden, um das Licht einzuschalten und das Ergebnis zu sehen», lächelt Élodie.

Das ganze Land wird zittern

So sehen die Halloween-Dekorationen der L'essentiel- Leser aus:

1 / 29
«Beatriz, die Wächterin und ihre Gehilfen» in Niederkorn.

«Beatriz, die Wächterin und ihre Gehilfen» in Niederkorn.

Filipe Raposeiro
Greiveldingen.

Greiveldingen.

Cathy Graça
Greiveldingen.

Greiveldingen.

Cathy Graça

Deine Meinung

0 Kommentare