Autofahren bei Schnee – So kommen Sie sicher durch den Winter

Publiziert

Autofahren bei SchneeSo kommen Sie sicher durch den Winter

Mit der richtigen Ausrüstung und einer vorsichtigen Fahrweise kommen Autofahrer im Winter sicher ans Ziel. «L'essentiel online» hat noch ein paar Ratschläge mehr.

Bei Schnee sollten Autofahrer mit Vorsicht unterwegs sein.

Bei Schnee sollten Autofahrer mit Vorsicht unterwegs sein.

afp

Die richtige Ausrüstung

Wenn Schnee liegt, führt nichts an Winterreifen oder gar Schneeketten vorbei, denn sie verhindern das Rutschen auf schneebedeckten Straßen. Schneeketten sollten aber nur an den Antriebsreifen angebracht werden. Das können je nach Modell die beiden Vorderreifen, die beiden Hinterreifen oder alle vier Reifen sein.
Wichtig ist auch, dass die Reifen genügend Luft haben. Der Reifendruck sollte bei Winterwetter eher den Empfehlungen fürs Autobahnfahren entsprechen.
Wenn die Scheiben voller Schnee oder zugefroren sind, ist warmes Wasser keine Lösung. Es gefriert erneut und kann die Verdichtungen beschädigen. Wenn ein kleiner Riss im Glas ist, kann die Scheibe platzen. Der gute alte Kratzer bleibt das beste Mittel. Frostschutzmittel kann beim Enteisen helfen. Überprüfen Sie auch ihre Scheibenwischer.

Losfahren

Drehen Sie die Heizung voll auf. Wärmen Sie bei großer Kälte den Motor eine Minute lang vor bevor Sie losfahren. Wenn Sie auf einer rutschigen Straße unterwegs sind, versuchen Sie, mit Gaspedal und Kupplung zu spielen, um vorsichtig anzufahren. Gleiches gilt – mit noch mehr Vorsicht - auch fürs Anfahren am Hang.

Unterwegs

Bei Schnee sind Straßen 15 bis 20 Mal so rutschig wie eine trockene Fahrbahn. Also doppelt aufgepasst: Geschwindigkeit drosseln und den Sicherheitsabstand so groß halten, dass Sie hektische Bewegungen mit dem Lenkrad vermeiden können.

Der deutsche ADAC rät auf Schnee nicht schneller als 60 Stundenkilometer zu fahren.

Radio oder Musik bei schlechten Wetterbedingungen nicht zu laut stellen – so hören Sie, wenn die Bremsen aussetzen und können entsprechend reagieren. Gutes Fahren auf rutschigen Straßen, das heißt «richtiges» Gasgeben, um die Bodenhaftung nicht zu verlieren. Auf abschüssigen Straßen kann scharfes Bremsen die Reifen blockieren. Beim Bergauffahren nicht zu viel Gas geben.

Parken

Um zu vermeiden, dass das Bremskabel festfriert und die Hinterräder blockieren, ziehen Sie bei großer Kälte nicht die Handbremse, sondern lassen Sie eher einen Gang drin.

(L'essentiel online)

Wie war das mit den Winterreifen?

Seit 2008 schreibt das luxemburgische Gesetz vier gleiche Reifen vor, seien es Winter-, Sommer- oder Alljahresreifen. Allen, die mit verschiedenen Reifentypen auf dem Auto erwischt werden, droht ein Bußgeld von 145 Euro.

In den Nachbarländern sind die Regeln völlig anders: In Frankreich und Belgien ist es erlaubt, mit zwei Winter und zwei Sommerreifen zu fahren. In Deutschland sind Winterreifen vorgeschrieben – ansonsten droht ein Bußgeld von 80 Euro.

Deine Meinung