Neu zum Streamen – So kriegerisch hast du Nonnen noch nie gesehen

Publiziert

Neu zum StreamenSo kriegerisch hast du Nonnen noch nie gesehen

Es könnte Netflix abgedrehteste Serie sein, wenn Ordensschwestern auf Dämonen und Martial Arts treffen, und in einer neuen Rom-Com zerstört eine E-Mail eine frische Beziehung.

«Warrior Nun»

In «Warrior Nun» stirbt die 19-jährige Ava (Alba Baptista) – vermeintlich. Kurz nach ihrem Tod wacht sie nämlich in einem Bestattungshaus auf: Sie wurde durch eine heilige Inschrift auf ihrem Rücken wiederbelebt und hat dadurch übernatürliche Kräfte erhalten – es wird noch abgedrehter.

Der Twist

Ava erfährt von ihrer neuen Mentorin Mother Superion (Sylvia de Fanti), dass sie soeben Teil eines Ordens von kämpferischen Nonnen geworden ist. Zusammen mit weiteren Frauen wie Shotgun Mary (Toya Turner) und Schwester Lilith (Lorena Andrea) wird sie für den geheimen Orden The Cruciform Sword ausgebildet.

Die Aufgabe

Sämtliche Dämonen auslöschen, die auf der Welt ihr Unwesen treiben. Gleichzeitig hat Ava aber noch mit Teenager-Problemen zu kämpfen, und als sie auf JC (Emilio Sakraya) trifft, den Anführer einer kriminellen Gang, spüren die beiden eine besondere Verbindung.

Das erwartet dich

Die Serie basiert auf Ben Dunns Manga-Comicreihe «Warrior Nun Areala». Wie Sylvia de Fanti gegenüber «Geekspin» sagt, habe die Reihe sie gepackt: «Es ist eine Geschichte über eine Organisation mit sehr verschiedenen jungen Frauen – es geht aber auch darum, was sie gemeinsam haben.»

Die Männer seien auch interessant, mehr wolle sie aber nicht verraten: «Macht euch auf ein Abenteuer mit viel Spannung gefasst.»

«Warrior Nun» gibts ab dem 2. Juli auf Netflix. Den Trailer findest du oben.

«Desperados»

In Netflix’ neuer Rom-Com ist Wesley (Nasim Pedrad) so richtig glücklich: Nach Jahren als Single ist sie sich sicher, dass sie in Jared (Robbie Amell) ihren Traummann gefunden hat.

Nach dem ersten Sex meldet sich dieser jedoch plötzlich nicht mehr – weshalb Wesley gemeinsam mit ihren Freundinnen Brooke (Anna Camp) und Kaylie (Sarah Burns) betrunken und wütend eine beleidigende E-Mail an ihn schickt.

Die Nachricht war voreilig

Nach einem Anruf aus dem Krankenhaus wird allerdings klar: Jared hat Wesley gar nicht geghostet, sondern liegt nach einem Autounfall in einem Krankenhaus in Mexiko.

Um die Nachricht von Jareds Handy im Hotelzimmer zu löschen, bevor er entlassen wird, reisen die Freundinnen dorthin. In Mexiko angekommen, trifft Wesley allerdings auf ihren Ex-Freund Sean (Lamorne Morris), der ihr bei der Mission hilft – sich dabei aber auch wieder zurück in ihr Herz schleicht.

«Desperados» gibts ab dem 3. Juli auf Netflix. Hier der Trailer.

(L'essentiel/Alisa Fäh)

Deine Meinung