Impressionen – So schön schräg war die Tokyo Game Show

Publiziert

ImpressionenSo schön schräg war die Tokyo Game Show

Die Tokyo Game Show in Japan ist die größte Game-Messe Asiens. Wir haben für Sie die schönsten Impressionen gesammelt.

Im Jahre 1996 öffnete die Tokyo Game Show (TGS) im Osten der japanischen Hauptstadt erstmals ihre Tore. Mittlerweile hat sich die TGS zum größten und wichtigsten Game-Event für den fernöstlichen Spielemarkt gemausert. Dieses Jahr verzeichnete die Messe gar einen neuen Ausstellerrekord (siehe Bildstrecke).

Aus europäischer Sicht ist die TGS zwar die unwichtigste der drei großen Game-Shows (E3, Gamescom, TGS), da sie auf den asiatischen Markt zugeschnitten ist und zudem als letzte im Jahr abgehalten wird. Das bedeutet, die großen Ankündigungen für das kommende Game-Jahr wurden bereits gemacht.

Adieu, Morpheus!

Eine mehr oder weniger große Neuigkeit sparte sich Sony Computer Entertainment allerdings für seine «Heimmesse» auf: So gab man an der im Rahmen der TGS abgehaltenen Pressekonferenz bekannt, dass die bisher unter dem Namen Morpheus geführte Cyberbrille in Playstation VR umbenannt wird.

In der Bildstrecke oben haben wir für Sie einige der schönsten und skurrilsten Impressionen der wohl schrägsten Game-Messe der Welt zusammengestellt, wobei wir Ihnen die hübschesten Cosplayer(innen) nicht vorenthalten wollen.

(L'essentiel/Ill-FiL)

Deine Meinung