Seltener Gendefekt: Sophia Thomalla hat einen seltenen Gendefekt

Publiziert

Seltener GendefektSophia Thomalla hat einen seltenen Gendefekt

Wie die Moderatorin verrät, leidet sie an sogenannter venöser Malformation. Mit ihrem Post will sie nicht klagen, sondern einem ebenfalls betroffenen Mädchen helfen.

1 / 5
Man sieht ihr die Krankheit nicht an, doch sie ist da und begleitet sie schon ein Leben lang. Sophia Thomalla leidet unter venöser Malformation – einem unheilbaren Gendefekt.

Man sieht ihr die Krankheit nicht an, doch sie ist da und begleitet sie schon ein Leben lang. Sophia Thomalla leidet unter venöser Malformation – einem unheilbaren Gendefekt.

Instagram/sophiathomalla
«Ich habe in meinem Leben schon unzählige Operationen hinter mir. Vom Kleinkind bis jetzt. Meine nächste Operation steht auch schon an, mein rechter Unterarm ist befallen», erzählt sie ihren Fans auf Instagram.

«Ich habe in meinem Leben schon unzählige Operationen hinter mir. Vom Kleinkind bis jetzt. Meine nächste Operation steht auch schon an, mein rechter Unterarm ist befallen», erzählt sie ihren Fans auf Instagram.

Instagram/sophiathomalla
Ihr gehe es gut und die 32-Jährige wolle sich nicht beklagen. Dass sie dies öffentlich macht, hat einen anderen Grund: Sie will helfen.

Ihr gehe es gut und die 32-Jährige wolle sich nicht beklagen. Dass sie dies öffentlich macht, hat einen anderen Grund: Sie will helfen.

Instagram/sophiathomalla

Moderatorin Sophia Thomalla richtet sich mit ernsten Worten an ihre Instagram-Community und offenbart, an einem sehr seltenen Gendefekt zu leiden. Seit ihrer Geburt habe die 32-Jährige mit einer venösen Malformation zu kämpfen. Übersetzt hieße das «Gefäßmissbildung», erklärt sie in mehreren Storys ihre Krankheit. An den betroffenen Stellen im Körper würden demnach die Venenklappen nicht funktionieren und es bestehe stets die Gefahr, dass es zu einem Blutstau kommt.

«Ich habe in meinem Leben schon unzählige Operationen hinter mir. Vom Kleinkind bis jetzt. Meine nächste Operation steht auch schon an, mein rechter Unterarm ist befallen», erzählt sie ihren 1,3 Millionen Followerinnen und Followern. Die Ursache können sich laut ihren Angaben auch Ärztinnen und Ärzte bisher nicht genau erklären.

Doch gleichzeitig gibt Thomalla Entwarnung: Sie sei bei «dem besten Professor» in Deutschland zum Glück in den besten Händen. «Mir geht es hervorragend, ich bin auch nicht großartig eingeschränkt, außer dass ich das jährlich kontrollieren lassen muss.» Dass sie ausgerechnet jetzt damit an die Öffentlichkeit geht, hat einen bestimmten Grund: Sie will Kira, einem russischen Mädchen, das ebenfalls an der Krankheit leidet, helfen.

Kira muss dringend operiert werden.

Kira muss dringend operiert werden.

Instagram/sophiathomalla

«Ihr ganzes rechtes Bein ist befallen und ein Teil ihres Gesäßes. Das Mädchen muss so schnell wie möglich operiert werden, da sonst ihr Leben bedroht wird. Keiner will ihr helfen, weil sie aus Russland kommt. Aber was hat das arme Mädchen mit dem Krieg zu tun? Zero! Ich finde das extrem eklig», sagt die TV-Frau fassungslos.

Der so wichtige Eingriff würde in Hamburg 30.000 Euro kosten. Da die junge Frau über diese Mittel nicht verfügt, bittet Sophia ihre Follower um Spenden. Und erklärt gleichzeitig: «Warum ich das nicht allein zahle? Ich kann nicht die ganze Welt retten, aber auf den ein oder anderen aufmerksam machen, der die Hilfe braucht.» Innert wenigen Stunden kam ein Betrag von über 20.000 Euro zusammen.

(RAT)

Deine Meinung

0 Kommentare