Paris – Sparpläne bei Air France - Übergriff auf Personalchef

Publiziert

ParisSparpläne bei Air France - Übergriff auf Personalchef

Mit zerrissenem Hemd musste Air-France-Pesonalvorstand Xavier Broseta am Montag in Paris vor wütenden Demonstranten fliehen.

Demonstranten haben aus Wut über Sparpläne der Fluggesellschaft Air France eine Sitzung des Betriebsrats gestürmt und den Personalchef bedrängt. Auf Fernsehbildern war zu sehen, wie Personalvorstand Xavier Broseta am Montag mit zerrissenen Hemd aus einem Handgemenge flüchtete. «Das Management von Air France verurteilt die körperlichen Gewalttaten entschieden», teilte das Unternehmen mit und kündigte eine Klage an.

Auf dem Treffen am Air-France-Sitz am Flughafen Charles-de-Gaulle bei Paris wurde über die Sparpläne der Air-France-Spitze gesprochen, durch die nach Gewerkschaftsangaben bis zu 2900 Stellen in Gefahr sind. Nach dem Eindringen der Demonstranten wurde die Sitzung unterbrochen. «Diese Gewalt ging von einigen besonders aggressiven Einzelpersonen aus, während die Demonstration streikender Mitarbeiter bis dahin ruhig verlaufen war», hieß es vom Unternehmen weiter.

(dpa/L'essentiel)

Deine Meinung