OGBL zur Großdemo – «Sparpolitik nicht auf dem Rücken der Bürger»

Publiziert

OGBL zur Großdemo«Sparpolitik nicht auf dem Rücken der Bürger»

LUXEMBURG - OGBL-Präsident Jean Claude Reding legt großen Wert auf die am Dienstagnachmittag geplante Großkundgebung der europäischen Gewerkschaften in Luxemburg.

«Wir fordern mit dieser Großdemo, dass die EU ihre Politik ändert. Es ist inakzeptabel, dass die Folgen der Finanzkrise, die die Spekulanten verursacht haben, auf die Bürger übertragen werden», sagte OGBL-Präsident Jean Claude Reding gegenüber L'essentiel. Tausende Europäer – vor allem aus der Großregion – demonstrieren an diesem Dienstag in Luxemburg-Stadt gegen die europäische Sozialpolitik.

15 000 bis 20 000 Demonstranten erwarten die europäischen Gewerkschaften sowie OGBL und LCGB in Luxemburg. Die Protestaktion startet um 14 Uhr auf dem Place de la Gare, der Protestzug zieht dann zum Place de la Constitution in der Innenstadt. Einige Vertreter werden von Premierminister Jean-Claude Juncker empfangen.

Zahlreiche Verkehrsbeeinträchtigungen sind vorprogrammiert. Die Polizei versicherte ihrerseits, dass sie alle nötigen Mittel einsetze, um die Sicherheit und Verkehrsumleitungen zu garantieren.

(L'essentiel online)

Deine Meinung