Besucher filmte die Tat: Spektakulärer Überfall auf internationale Kunstmesse in Maastricht

Publiziert

Besucher filmte die TatSpektakulärer Überfall auf internationale Kunstmesse in Maastricht

Elegant gekleidete Räuber haben am Dienstag die internationale Kunstmesse Tefaf im niederländischen Maastricht überfallen.

Wie die niederländische Polizei mitteilte, drangen mehrere Bewaffnete in die Messehalle ein. In einem Video waren vier Männer zu sehen, die mit einem Hammer eine Schmuckvitrine einschlugen. Die Polizei nahm zwei der vier Verdächtigen fest. Für die Fahndung nach den beiden Flüchtigen wurden mehrere Straßen in Maastricht und ein Autotunnel gesperrt.

Ob die Täter wertvollen Schmuck oder anderes erbeuteten, war zunächst unklar. Nach Berichten niederländischer Medien schlugen die Räuber eine Glasvitrine ein, in der Diamantschmuck und andere Objekte eines Londoner Juweliers ausgestellt waren.

Verletzte soll es nicht gegeben haben

In einem Online-Video war die spektakuläre Aktion der elegant gekleideten Männer mit Brillen und Schiebermützen zu sehen: Einer der Männer drischt mit einem Hammer auf die Vitrine ein. Die anderen scheinen einen Zeugen mit einer Waffe zu bedrohen, als er mit einer großen Blumenvase eingreifen will. Nach Angaben der Polizei wurde bei der Aktion aber niemand verletzt.

Ein Sprecher der Kunstmesse erklärte, Sicherheitsleute hätten einen der Täter schnell entwaffnen können, nach wenigen Minuten sei auch die Polizei da gewesen. Die Messehalle wurde zwischenzeitlich geräumt. Alle Besucher, Aussteller und Mitarbeiter hätten die Messehalle kurzzeitig verlassen müssen, sagte der Sprecher.

Die European Fine Art Fair (Tefaf) ist eine der größten Kunstmessen in Europa und zieht regelmäßig zehntausende Besucher an. 2011 wurden auf der Messe ein Ring und eine Diamantkette im Wert von 860.000 Euro gestohlen, die ebenfalls einem Londoner Juwelier gehörten.

(AFP)

Deine Meinung

0 Kommentare