Corona-Pandemie – Spielplätze bleiben in Luxemburg vorerst zu
Publiziert

Corona-PandemieSpielplätze bleiben in Luxemburg vorerst zu

LUXEMBURG – Eltern und Kinder dürfen weiterhin nicht die Spielplätze des Landes nutzen. Der Ministerrat hat am Freitag nur über die aktuelle gesundheitliche Lage gesprochen.

Im Großherzogtum bleiben die Spielplätze bis auf weiteres geschlossen.

Im Großherzogtum bleiben die Spielplätze bis auf weiteres geschlossen.

DPA

Zahlreiche Kinder im Großherzogtum müssen vorerst noch auf Schaukeln, Wippen und Sandkästen verzichten: Die Spielplätze bleiben weiterhin geschlossen. Viele Eltern hatten mit einer raschen Öffnung gerechnet. Der Ministerrat, der am Freitag auf Schloss Senningen tagte, entschied sich jedoch dagegen.

Die Regierungsmitglieder haben sich lediglich über die aktuelle Lage des Landes ausgetauscht. Weitere Lockerungen wurden bei dem Treffen nicht beschlossen.

In der kommenden Woche bewertet die Regierung, inwiefern sich die neuesten Lockerungen auf die gesundheitliche Lage ausgewirkt haben. Erst danach sind weitere Lockerungen in Sicht.

(sw/L'essentiel)

Deine Meinung