Corona in Luxemburg – Staatsrat gibt grünes Licht für neue Maßnahmen
Publiziert

Corona in LuxemburgStaatsrat gibt grünes Licht für neue Maßnahmen

LUXEMBURG – Der Staatsrat hat am Donnerstag eine positive Stellungnahme zu den am Mittwoch von der Regierung vorgestellten Maßnahmen abgegeben.

Ab Samstag gilt in Luxemburg 2G+ in der Gastronomie.

Ab Samstag gilt in Luxemburg 2G+ in der Gastronomie.

Die neuen Maßnahmen zur Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie dürften tatsächlich zur gleichen Zeit wie das Christkind eintreffen. Der Staatsrat gab am Donnerstag eine positive Stellungnahme ohne formellen Einspruch zu den am Donnerstag von Premierminister Xavier Bettel (DP) und Gesundheitsministerin Paulette Lenert (LSAP) vorgestellten Maßnahmen ab, mit denen der Bedrohung durch die Omikron-Variante begegnet werden soll.

Gastronomische Einrichtungen müssen ihre Türen um 23 Uhr schließen. Personen, die sich dort aufhalten, unterliegen der 2G+-Regelung. Sie müssen ein CovidCheck-Zertifikat vorlegen, das belegt, dass sie geimpft oder genesen ist, und außerdem am Eingang einen Schnelltest für Gäste durchführen. Ausgenommen von den Tests sind Personen, die bereits die dritte Impfdosis (Boosterimpfung) erhalten haben.

Am Freitagmorgen wird die Chamber über das Gesetz abstimmen, damit es wie geplant am Samstag in Kraft treten kann.

(L'essentiel)

Deine Meinung