Differdingen: «Statio'minute» – Die Parkuhr, die das Ordnungsamt ruft

Publiziert

Differdingen«Statio'minute» – Die Parkuhr, die das Ordnungsamt ruft

DIFFERDINGEN – Die Gemeinde im Süden des Landes stellt neue Parksäulen auf. Diese können bei Überschreiten der Parkzeit automatisch die Behörden verständigen.

von
Séverine Goffin
1 / 5
Die ersten 30 Minuten kann man kostenlos parken.

Die ersten 30 Minuten kann man kostenlos parken.

Vincent Lescaut/L'essentiel
Stellt man sein Auto ab, beginnt der Countdown automatisch.

Stellt man sein Auto ab, beginnt der Countdown automatisch.

Vincent Lescaut/L'essentiel
Auf die Parkzeit hat der Autofahrer keinen Einfluss, die läuft automatisch.

Auf die Parkzeit hat der Autofahrer keinen Einfluss, die läuft automatisch.

Vincent Lescaut/L'essentiel

Nicht weit von der Differdinger Post, in der Rue Michel-Rodange, gibt es eine neue Parksäulem die «Statio'minute». Parkt ein Wagen auf einem der zwei angrenzenden Plätze, leuchtet eine Zeitanzeige auf. Von 30 Minuten an zählt die Uhr rückwärts, beim Erreichen der Null wird das Signal rot. Dann ist die Gratis-Parkzeit vorbei.

Im Gegensatz zu altmodischen Parkautomaten mit Zeitschaltuhr hat der Autofahrer 15 Minuten mehr Zeit und man muss nicht mehr drauf zahlen – er allerdings auch die Parkdauer nicht mehr manipulieren. Die «Statio'minute» kann aber das Ordnungsamt kontaktieren, um die Parksünder zur Kasse bitten zu lassen, wie die Gemeinde erklärt.

Weniger Parkplätze

Bei Differdinger Händlern kommt das Gerät nicht so gut an. «Die Idee ist wahrscheinlich, den Durchgangsverkehr flüssiger zu machen», so die Inhaberin eines Geschäfts« ich bin aber nicht sicher, ob so Kunden nach Differdingen kommen. Die sahen sich vorher schon unter Zeitdruck». Ein Kollege fügt hinzu: «Immer wieder wird sich über zu wenige Parkplätze beschwert. Nun hat die Gemeinde für die Statio'minute die Fläche von drei auf zwei Plätze reduziert».

Den Bedenken zum Trotz hat die Gemeinde nach ihren Angaben 77.000 Euro eingeplant, um auch die anderen Parkautomaten zu ersetzen. Diese sollen innerhalb der nächsten Monate installiert werden

Deine Meinung

3 Kommentare