Luxemburg – Steigerung der Baupreise um bis zu 13,6 Prozent
Publiziert

LuxemburgSteigerung der Baupreise um bis zu 13,6 Prozent

LUXEMBURG – Der Baupreisindex ist zwischen Oktober 2020 und April 2021 um 4,3 Prozent gestiegen. Das ist die stärkste Halbjahresveränderung seit fast 30 Jahren.

Aktuell explodieren die Baukosten in Luxemburg regelrecht.

Aktuell explodieren die Baukosten in Luxemburg regelrecht.

Editpress/Julien Garroy

Seit fast 30 Jahren (Anm. d. Red.: seit April 1992) hat der Baupreisindex nicht mehr einen solchen halbjährlichen Anstieg verzeichnet wie aktuell. Das hat das Statistikinstitut Statec ermittelt. Der Baupreisindex ist zwischen den Monaten Oktober 2020 und April 2021 um 4,3 Prozent gestiegen. Die signifikante Steigerung geht auf den plötzlichen Preisanstieg bei Baumaterialien zurück. Im gesamten letzten Jahr sind die Preise um 5,2 Prozent gestiegen, so das Statistikinstitut.

Um den Anstieg zu erklären, verweist Statec auf mehrere Faktoren: steigende Kosten für Bauarbeiten, Handwerksarbeiten, einen Anstieg der Transportkosten, steigende Preise für Eisen und verschiedene Kunststoffprodukte... Der Preisanstieg bei den Dachdeckern beträgt 7,3 Prozent, Zimmerarbeiten schlagen mit 13,6 Prozent höheren Kosten im Vergleich zum Oktober 2020 zu Buche.

Die Unternehmen, die an der Statec-Umfrage teilgenommen haben, begründen die Erhöhungen mit Preiserhöhungen bei ihren Lieferanten. Mehrere Materialien, darunter Holz, Aluminium, Glas und Dämmstoffe, haben einen deutlichen Preisanstieg erfahren.

(pp/L'essentiel)

Deine Meinung