FC Turin: Streit eskaliert – Trainer und Sportdirektor prügeln sich auf Parkplatz

Publiziert

FC TurinStreit eskaliert – Trainer und Sportdirektor prügeln sich auf Parkplatz

Während des Trainingslagers in Tirol ist es zwischen den Verantwortlichen des FC Turin zu einer handfesten Auseinandersetzung gekommen.

von
Sven Forster

Der FC Turin bereitet sich derzeit in Österreich auf die neue Saison vor. Dabei flogen zwischen Trainer Ivan Juric und dem Sportdirektor des Clubs, Davide Vagnati, nicht nur verbal die Fetzen.

Ein Video, das in sozialen Netzwerken die Runde macht, zeigt, wie der Coach und der Sport-Boss aufeinander losgehen, sich ein Schreiduell liefern und dabei wüste Beleidigungen aussprechen. Unter anderem war ein Schimpfwort, das man mit «Ar***l***» übersetzen kann, zu hören. Juric stößt Vagnati weg. Dann greift Teammanager Marco Pellegri ein und geht dazwischen.

Treffen mit Präsident als Auslöser?

Italienische Medien berichteten derweil, dass der Streit durch ein Juric-Treffen mit dem Clubpräsidenten Urbano Cairo ausgelöst wurde. Vagnati gilt als Vertrauter des Vereinspräsidenten, soll von der Besprechung aber nichts gewusst haben. Außerdem sei das Verhältnis von Trainer und Sportdirektor noch nie konfliktfrei gewesen.

Der kroatische Trainer solle sich über die Transferpolitik des Clubs beschwert haben, der Coach habe die geforderten Verstärkungen nicht erhalten. Sportdirektor Vagnati gab sich mittlerweile versöhnlich, sagte er gegenüber italienischen Medien: «Am Ende haben wir uns umarmt. Juric ist ein großer Trainer.»

Deine Meinung

0 Kommentare