Luxemburg: Streit in Hauptstadt endet mit Messerattacke
Publiziert

LuxemburgStreit in Hauptstadt endet mit Messerattacke

LUXEMBURG/STADT – In der Nacht auf Freitag hat ein Mann eine Person mit einem Messer verletzt. Die beiden waren laut Polizei zuvor in Streit geraten.

In der Nacht auf Freitag ist in Luxemburg-Stadt eine Person mit einem Messer verletzt worden. Wie die Polizei am Freitagabend mitteilt, sei dem Vorfall in der Rue Jean Origer eine «Meinungsverschiedenheit» vorausgegangen.

Ein Tatverdächtiger sei beim Eintreffen der Beamten vor Ort gewesen, so die Police Grand-Ducale. Er wurde festgenommen und im Laufe des Freitags dem Untersuchungsrichter vorgeführt.

(mei/L'essentiel)

Deine Meinung

0 Kommentare