Kerngesund – Superfood Avocado-Kern

Publiziert

KerngesundSuperfood Avocado-Kern

Er landet meistens im Abfall, dabei ist er ein Superstar unter den Superfoods: der Kern der Avocado.

Die Avocado ist gut, ihr Kern aber besser! Steinhart und außen schleimig, wirkt er auf den ersten Blick ungenießbar. Doch hinter dieser Schale steckt ein gesunder Kern: «Er schmeckt leicht nussig-bitter. In ihm stecken 70 Prozent der Antioxidantien», verrät Romy Dollé, Fitness- und Ernährungsexpertin bei Pure Food.

Sie selbst raspelt jeden Morgen einen halben Avocadokern in ihr Müesli. «Ich mag bitter nicht so gern, überliste mich aber, indem ich ihn röste.» Die braune Haut lässt sich nach zwei Tagen im Kühlschrank leicht entfernen, der Kern mit einem Messer zerkleinern. Bequemer geht's mit Kaffeemühle, Käseraspel oder Mixer. In der Bratpfanne wenige Minuten trocken rösten – und fertig sind die Power-Streusel.

Frisch zubereitet schmeckt der Kern auch in einem Smoothie oder Tee. Seit zwei Jahren experimentiert Dollé mit Kernen aller Art: «Die meisten Früchte und Gemüse züchten wir heute kernlos, weil sie so weniger bitter schmecken. Aber sie verlieren an wertvollen Mineralstoffen.» Doch nicht in jeder Frucht steckt ein guter Kern. Kirsch-, Aprikosen- oder Pfirsichkerne sind giftig. Dollé empfiehlt Trauben-, Melonen- oder Kürbiskerne. Eine kerngesunde Sache!

(L'essentiel)

Romy Dollés Avocado Müesli

Zutaten für 1 Portion:

180 g Joghurt/Quark nature

100 g Heidelbeeren frisch oder gefroren (ohne Zucker)

½ Avocado

½ Banane

½ Avocadokern-Raspel

20g Nüsse (z.B. Macadamia, Haselnüsse, etc.)

Zimt gemahlen

Zubereitung:

Joghurt mit Zimt in einer Schüssel vermischen. Avocado halbieren, aus der Schale lösen und in kleine Würfel schneiden. Banane in Scheiben schneiden. Die Nüsse grob hacken. Alle Zutaten auf den Joghurt geben und genießen.

Deine Meinung