In Luxemburg – «Superjhemp»-Auto darf nicht auf der Straße fahren
Publiziert

In Luxemburg«Superjhemp»-Auto darf nicht auf der Straße fahren

LUXEMBURG – Ein Auto, das einem Polizeiwagen ähnlich sieht, erhält keine Fahrerlaubnis im Großherzogtum. Wie ist es mit dem nun entdeckten «Superjhemp»-Auto?

Auch Superhelden dürfen nicht alles.

Auch Superhelden dürfen nicht alles.

Am Mittwoch sorgte ein Fahrzeug in Ettelbrück für Aufsehen. Es sah aus wie ein Polizeifahrzeug, wurde allerdings zu Werbezwecken für den Kinofilm «Superjhemp Retörns» genutzt. Ist das legal?

Artikel 49 des Code de la route lässt da keine Zweifel: «Es ist verboten, ein Fahrzeug im Straßenverkehr zu benutzen, welches durch seine Ausrüstung oder Lackierung zur Verwechslung mit einem Polizeiwagen führen könnte.» Frank Stolz, Sprecher der Police Grand-Ducale, bestätigte dies am Donnerstag auf Anfrage von L'essentiel.

Samsa Film weiß von nichts

Somit ist das «Superjhemp»-Werbeauto illegal, sofern es auf der Straße unterwegs ist. Laut Stolz könnte auf den Besitzer des Gefährts nun eine Strafe zukommen. Die Buße für solch ein Vergehen wird in der Straßenverkehrsordnung mit 74 Euro angegeben. Die Verantwortlichen von Samsa Film, die «Superjhemp Retörns» promoten, sagten auf Anfrage von L'essentiel, dass sie nichts mit dem Wagen zu tun haben.

Der Besitzer des Autos ist ein Luxemburger, der im aus dem saarländischen Merzig lebt.

(FL/L'essentiel)

Deine Meinung