Millionen-Wahnsinn – Superstar Brady verlängert Vertrag um drei Jahre

Publiziert

Millionen-WahnsinnSuperstar Brady verlängert Vertrag um drei Jahre

Die Tampa Bay Buccaneers verlängern den Vertrag mit Tom Brady bis 2024. Bei dessen ehemaligem Team reagiert man mit Millionen-Ausgaben auf eine katastrophale Saison.

Nicht erst seit seinem insgesamt siebten Super-Bowl-Sieg im Februar gilt Football-Superstar Tom Brady als der größte Spieler aller Zeiten. Im vergangenen Jahr wechselte der 43-Jährige nach insgesamt 19 Jahren bei den New England Patriots nach Florida zu den Tampa Bay Buccaneers.

Ursprünglich hatte Brady dort für zwei Jahre unterschrieben und wäre nun in seine zweite und letzte Saison gegangen. Doch am Wochenende lässt der dreifache MVP (wertvollster Spieler der Liga) die Bombe platzen: Er unterschreibt bei den Buccaneers einen neuen Vierjahresvertrag bis 2024.

So lange wird der nicht altern wollende Brady aber kaum auf dem Footballfeld stehen. Das neue Arbeitspapier verteilt seinen Lohn auf vier Jahre, was seinem Team mehr finanziellen Spielraum bei der Verpflichtung anderer Spieler ermöglicht. Effektiv dürfte Brady nur ein Jahr länger, also insgesamt noch zwei Jahre, spielen. Dann wäre der Ehemann von Topmodel Gisele Bündchen 45 Jahre alt. Für diese zwei Jahre wird Brady rund 50 Millionen Dollar einstreichen.

Über 300 Millionen für neue Spieler

Vor seinem Wechsel zu den Buccaneers waren die New England Patriots unter der Regie von Tom Brady über fast zwei Jahrzehnte das dominante Team der NFL, gewannen ganze sechs Mal den Super Bowl. Nach dem Abgang folgte in der letzten Saison der große Absturz. Zum ersten Mal seit 2001 verlor das Team aus dem Raum Boston mehr Spiele, als es gewinnen konnte. Gleichzeitig verpassten die Patriots erstmals seit zwölf Jahren die Playoffs.

Trainer-Guru Bill Belichick reagiert und lanciert pünktlich zum Start der «Free Agency», die Phase, in der vertragslose Spieler verpflichtet werden können, eine der größten Shopping-Touren, die die NFL in den letzten Jahren gesehen hat.

Alleine in den ersten zwei Tagen schloss New England neue Verträge mit insgesamt elf Spielern im Wert von über 300 Millionen Dollar ab. Mit Jonnu Smith (50 Millionen für vier Jahre) und Hunter Henry (37,5 Millionen für drei Jahre) schnappten sich die Patriots die beiden besten verfügbaren Spieler auf der Position des Tight Ends.

(L'essentiel/law)

Deine Meinung