Basketball in Luxemburg – T71 muss Rückschlag gegen Contern verkraften

Publiziert

Basketball in LuxemburgT71 muss Rückschlag gegen Contern verkraften

LUXEMBURG – An der Tabellenspitze in der Total League setzten sich Amicale und die Musel-Pikes durch. Der Tabellendritte verlor dagegen sein Heimspiel

Düdelingens Cory Rockne Johnson im Zweikampf mit Conterns Raul Birenbaum.

Düdelingens Cory Rockne Johnson im Zweikampf mit Conterns Raul Birenbaum.

Editpress/Jlahr

In der Total League erlitt die zuletzt so starke Mannschaft aus Düdelingen (sechs Siege in Folge) einen Rückschlag. In der eigenen Halle verlor der Mitfavorit auf die Meisterschaft mit 81:91 gegen Contern. Nach einem völlig vergeigten Start (4:19) kämpften sich die Gastgeber zurück ins Spiel und glichen die Partie kurz vor der Halbzeit wieder aus (49:49). Dieser Kraftakt forderte in der zweiten Halbzeit jedoch seinen Tribut, sodass sich Contern, angeführt von Jesse Morgan (37 Punkte), wieder entscheidend absetzen konnte.

Amicale Steinsel und die Musel-Pikes gewannen ihre Heimspiele dagegen souverän. Der amtierende Meister setzte sich mit 97:81 gegen Sparta durch. Dabei waren Billy McDaniel (27 Punkte) und Samy Picard (25 Punkte) die treffsichersten Amicale-Spieler. Die Musel-Pikes holten einen 86:78-Sieg gegen Etzella. Die Gastgeber setzten sich in der zweiten Spielhälfte entscheidend auf 62:48 ab. Die Mannschaft aus Ettelbrück versuchte in der Folge zwar alles, konnte die Partie jedoch nicht mehr drehen.

Titelrunde, 2. Spieltag

Musel-Pikes – Etzella 86:78
Amicale – Sparta 97:81
T71 – Contern 81:92

(sw/L'essentiel)

Tabelle:

1. Amicale 2 200:177 21

2. Musel Pikes 2 165:154 20.5

3. T71 2 159:161 17.5

4. Contern 2 188:184 17

5. Etzella 2 147:164 17

6. Sparta 2 157:176 15.5

Deine Meinung