Mord – Täter von Woippy nahmen Geld nicht mit

Publiziert

MordTäter von Woippy nahmen Geld nicht mit

WOIPPY - Bei dem Mord eines Getränke-Auslieferers am Sonntag in Woippy waren mindestens zwei Täter vor Ort. Das haben die Ermittlungen ergeben.

«Sie waren mindestens zu zweit. Sie haben zunächst den Sicherheitsbeamten bedroht, der Tränengas einsetzte», heißt es aus Ermittlungskreisen. «Sie schossen zwei Mal auf den Mann, anschließend auf den Fahrer».

Der Mord wurde durch eine Videokamera, die im Industriegebiet installiert ist, dokumentiert. Auf der Aufnahme ist zu sehen, wie ein Mann mit einem Gewehr den Fahrer durch das Fenster des Lastwagens erschießt. Die örtliche Polizei entdeckte die beiden Opfer kurz nach der Tag gegen 23.45 Uhr.

Der Sicherheitsmitarbeiter wollte die Getränkeautomaten füllen und den Münzbehälter leeren, als er angegriffen wurde. Er überlebte schwerverletzt. Das Geld aus dem Automaten, rund 30 000 Euro, nahmen die Täter nicht mit.

L'essentiel Online/afp

Deine Meinung