Preise für Benzin und Diesel geben zum Wochenende nach

TankenPreise für Benzin und Diesel geben zum Wochenende nach

LUXEMBURG – Diesel, Super 95 und 98: Verfolgen Sie hier die aktuelle Preisentwicklung der Kraftstoffe.

Deine Meinung

Freitag, 20.05.2022

Preise für Benzin und Diesel geben zum Wochenende nach

Ab Samstag, 0 Uhr, fallen die Spritpreise im Großherzogtum wieder. Das teilt das Energieministerium am Freitag mit. Demnach werden sowohl Diesel als auch Benzin günstiger.

Der Liter Diesel kostet ab Mitternacht 1,704 Euro, also 4,1 Cent weniger pro Liter.

Für den Liter Super 95 werden ab Donnerstag 1,827 Euro an den Zapfsäulen aufgerufen – 7,5 Cent weniger. Der Liter Super 98 kostet dann 1,986 Euro (- 7,5 Cent).

Mittwoch, 18.05.2022

Benzin wird teurer, Diesel günstiger

Wie das Energieministerium am Mittwoch mitteilt, ändern sich ab Donnerstag, 0 Uhr, erneut die Maximalpreise an den Tankstellen. Der Literpreis für 95er-Benzin steigt um 3,1 Cent auf 1,902 Euro. Die 98-Oktan-Variante wird um 3 Cent teurer. Der Liter kostet dann 2,061 Euro.

Für Dieselfahrer wird das Tanken hingegen etwas günstiger: Der Kraftstoffpreis fällt um 3,4 Cent auf 1,745 Euro.

Auch der Heizölpreis geht nach unten: Sowohl die 10-ppm-Variante als auch die 50-ppm-Variante werden um 3,1 Cent günstiger.

Montag, 16.05.2022

Super 98 knackt die Zwei-Euro-Marke

Für Benzinfahrer gibt es nach wie vor keine Erleichterung an den Zapfsäulen. Mit einem Plus von 3,7 Cent ab Mitternacht hat die Super 98-Variante dann die Marke von zwei Euro pro Liter geknackt ( 2,03 Euro). Auch die 95-Octan-Variante verzeichnet eine Preissteigerung von 6,5 Cent und landet damit bei 1,871 Euro pro Liter. Das teilt das Energieministerium am Montag mit.

Nach anhaltender Entspannung für Dieselfahrer trifft die Preiserhöhung dieses Mal auch diese Sorte. Der Preis klettert mit einem Plus von 3,2 Cent auf 1,799 Euro je Liter.

Auch beide Heizöl-Varianten steigen im Preis – um 3,2 Cent. Das ergibt 1,247 Euro für die schwefelfreie Sorte (10 PPM) und 1,248 Euro für die 50 PPM-Variante des Heizöls.

Freitag, 13.05.2022

Benzin wird teurer, Diesel günstiger

Nachdem mit einem Minus von je nicht mal einem Cent die Freude bei Benzinfahrern beim letzten Mal schon eher gering ausgefallen sein dürfte, sind die Nachrichten diesmal noch weniger erfreulich:

Ab Mitternacht wird das 95er Super 2,4 Cent teurer (1,806 Euro/Liter), die 98er-Variante steigt um ganze 12,1 Cent auf 1,994 Euro.

Der Dieselpreis fällt um 1,8 Cent auf 1,745 Euro.

Mittwoch, 11.05.2022

Entspannung an der Zapfsäule

Gute Nachrichten für Autofahrer: Ab Donnerstag sind alle Kraftstoffe an den Tankstellen des Großherzogtums günstiger zu haben. Während die Ersparnis beim Sprit nur minimal ist, fällt der Preis für den Liter Diesel um 5,5 Cent auf 1,763 Euro.

Somit ist der Diesel erstmals seit dem 11. April günstiger als 95er Benzin:

  • Super 95: 1,782 Euro (-0,8 Cent)

  • Super 98: 1,873 (-0,9 Cent)

Freitag, 06.05.2022

Spritpreise steigen ab Samstag wieder

Ab Samstag, 0 Uhr, müssen Autofahrer an den Zapfsäulen des Großherzogtums wieder tiefer in die Tasche greifen – ob für Super 95, Super 98 oder Diesel.

Wie das Energieministerium am Freitag mitteilt, erhöht sich der Literpreis für Super 95 um 4,5 Cent auf 1,79 Euro. Für Super 98-Benzin werden dann 1,882 Euro an den Zapfsäulen abgerufen (+ 4,3 Cent).

Auch der Dieselpreis angehoben. Nach einer Preissteigerung von 1,0 Cent, kostet der Liter Diesel am Mitternacht 1,818 Euro.

Mittwoch, 04.05.2022

Tanken wird ab Donnerstag wieder etwas günstiger

Ab Donnerstag, 0 Uhr, fallen die Spritpreise im Großherzogtum wieder – wenn auch nur gering. Das teilt das Energieministerium am Mittwoch mit. Demnach werden sowohl Diesel als auch Super Benzin günstiger.

Der Liter Diesel kostet ab Mitternacht 1,828 Euro, also 3,2 Cent weniger pro Liter.

Für den Liter Super 95 werden ab Donnerstag 1,745 Euro an den Zapfsäulen abgerufen (- 1,0 Cent). Der Liter Super 98 kostet dann 1,839 Euro (- 1,1 Cent).

Montag, 02.05.2022

Spritpreise steigen erneut an

Ab Dienstag, 0 Uhr, steigen die Kraftstoffpreise in Luxemburg erneut. Wie das Energieministerium am Montag mitteilt, erhöht sich der Literpreis für Super 95 um 1,1 Cent auf 1,755 Euro. Für die 98-Oktan-Variante werden dann 1,85 Euro an den Zapfsäulen abgerufen (+ 0,9 Cent). Zum vierten Mal in Folge wird auch der Dieselpreis angehoben. Nach einer Preissteigerung von 1,9 Cent, kostet der Liter Diesel am Mitternacht 1,86 Euro.

Auch Heizöl wird teurer: Die schwefelfreie Sorte (10 PPM) kostet ab Mitternacht 1,350 Euro (+2,5 Cent), die schwefelarme (50 PPM) 1,345 Euro (+2,6 Cent).

Freitag, 29.04.2022

Erhebliches Plus bei allen Spritsorten

In der Nacht auf Samstag erhöhen sich die Preise für sämtliche Spritsorten im Großherzogtum. Das teilt das Energieministerium am Freitag mit. Der Liter Super 95 steigt um 5,6 Cent und landet damit bei 1,744 Euro. Ähnlich ergeht es der 98-Oktan-Variante: Mit einem Plus von 6,4 Cent, kostet der Liter dann 1,841 Euro.

Der Liter Diesel erleidet ebenfalls eine erhebliche Preissteigerung. Dieser kostet nach einem Plus von 5,9 Cent, stolze 1,841 Euro.

Und auch das Heizöl bleibt von der Verteuerung nicht verschont. Die schwefelfreie Sorte (10 PPM) kostet dann 1,325 Euro (+6,1 Cent), die schwefelarme (50 PPM) 1,319 Euro (+6,4 Cent).

Mittwoch, 27.04.2022

Benzinpreis fällt, Dieselpreis steigt

Wie das Energieministerium mitteilt, ändern sich ab Donnerstag, 0 Uhr, die Preise an den Zapfsäulen des Landes. Der Diesel verteuert sich um 1,5 Cent und kostet dann 1,782 Euro. Benzin wird hingegen günstiger: Der Preis für den Liter Super 95 fällt um 0,6 Cent auf 1,688 Euro, die 98-Oktan-Variante wird um 0,8 Cent billiger und kostet dann 1,777 Euro.

Beim Heizöl steigt der Literpreis ebenfalls. Die schwefelfreie Sorte (10 PPM) kostet dann 1,264 Euro (+1,4 Cent), die schwefelarme (50 PPM) 1,255 Euro (+1,8 Cent).

Montag, 25.04.2022

Preise für alle Spritsorten in Luxemburg steigen leicht an

Ab Dienstag müssen Autofahrer wieder tiefer in die Tasche greifen. Betroffen sind alle Spritsorten, wie das Energieministerium am Montag mitteilt.

Der Liter Super 95 erleidet nur einen kleinen Anstieg und kostet ab Dienstag 0 Uhr, 1,694 Euro (+0,09 Cent). Auch der Liter Super 98 steigt nur leicht auf 1,758 Euro (+0,06 Cent) an.

Der Liter Diesel erlebt den größten Anstieg mit 1,1 Cent und landet bei 1,767 Euro.

Freitag, 22.04.2022

Spritpreise in Luxemburg sinken wieder leicht

Ab Samstag, 0 Uhr, fallen die Spritpreise im Großherzogtum wieder – wenn auch nur gering. Wie das Energieministerium am Freitag mitteilt, werden sowohl Diesel als auch Super Benzin günstiger.

Für den Liter Super 95 werden in der Nacht auf Samstag, 1685 Euro an den Zapfsäulen abgerufen (- 1,4 Cent). Der Liter Super 98 kostet dann 1,779 Euro (- 1,0 Cent).

Der Liter Diesel kostet ab Mitternacht 1,756 Euro, also 0,7 Cent weniger pro Liter.

Mittwoch, 20.04.2022

Autofahrer müssen ab Donnerstag wieder tiefer in die Tasche greifen

In der Nacht auf Donnerstag steigen die Benzinpreise in Luxemburg erneut an. Wie das Energieministerium am Mittwoch mitteilt, wird sowohl Diesel als auch Super Benzin teurer.

Für den Liter Super 95 werden ab Donnerstag, 0 Uhr, 1699 Euro an den Zapfsäulen abgerufen (+3 Cent). Der Liter Super 98 kostet dann 1,789 Euro (+ 1,9 Cent).

Der Preis für Diesel erhöht sich um lediglich 0,5 Cent und kostet ab Mitternacht 1,763 Euro.

Freitag, 15.04.2022

Spritpreise steigen zum Osterwochenende

Das Energieministerium teilt mit, dass die Preise für Benzin, Diesel und Heizöl erneut einen Sprung nach oben machen. Der Liter Diesel wird um 7,4 Cent teurer und kostet ab Samstag, 0 Uhr, 1,768 Euro. Super 95 verteuert sich um 4,9 Cent auf 1,669 Euro, Super 98 um 5,1 Cent auf 1,77 Euro.

Heizöl wird ebenfalls teurer: Der Liter der schwefelfreien Sorte (10 PPM) kostet ab Samstag 1,254 Euro. Das sind 7,3 Cent mehr als zuletzt. Die schwefelarme Variante (50 PPM) wird um 5,5 Cent teurer, womit der Literpreis auf 1,238 Euro steigt.

Mittwoch, 13.04.2022

Diesel wird teurer, Benzin günstiger

Wie das Energieministerium mitteilt, ändern sich ab Donnerstag, 0 Uhr, die Preise an den Zapfsäulen des Landes. Der Diesel verteuert sich um 5,1 Cent und kostet dann 1,694 Euro. Benzin wird hingegen günstiger: Der Preis für den Liter Super 95 fällt um 1,2 Cent auf 1,62 Euro, die 98-Oktan-Variante wird um 0,7 Cent billiger und kostet dann 1,719 Euro.

Beim Heizöl steigt der Literpreis um 5,1 Cent. Die schwefelfreie Sorte (10 PPM) kostet dann 1,181 Euro, die schwefelarme (50 PPM) 1,183 Euro.

Montag, 11.04.2022

Sämtliche Spritsorten werden teurer

In der Nacht auf Dienstag steigen die Treibstoffpreise in Luxemburg erneut an. Dabei verteuert sich der Liter Diesel um 3,5 Cent. Ab Mitternacht kostet der dann 1,718 Euro.

Super-Benzin verteuert sich um 0,6 Cent auf 1,707 Euro, der Liter 98 Oktan kostet dann 1,801 Euro. Das entspricht einem Plus von einem Cent.

Freitag, 08.04.2022

Diesel und Benzin werden ab Samstag günstiger

Ab Samstag, 0 Uhr, fallen die Preise an den Zapfsäulen im Großherzogtum wieder. Dies gilt sowohl für Diesel als auch für Benzin, wie das Energieministerium am Freitag mitteilt.

Ab Mitternacht kostet der Liter Diesel demnach 7,9 Cent weniger – also 1,683 Euro.

Auch Super-Benzin wird ab Samstag billiger: Der Preis für den Liter Super 95 fällt auf 1,701 Euro (- 2,6 Cent). Für Super 98-Benzin werden ab morgen 1,791 Euro pro Liter abgerufen – also 4,1 Cent weniger.

Mittwoch, 06.04.2022

Diesel wird 3 Cent günstiger, Benzin teurer

Wer Diesel tankt, sollte lieber bis morgen warten: Ab Mitternacht kostet der Liter wieder 3 Cent weniger – also 1,762 Euro.

Für Super 95 und Super 98 müssen Autofahrer ab Donnerstag allerdings tiefer in die Tasche greifen – wenn auch nur gering. Super 95 wird um 0,6 Cent teurer und kostet ab morgen 1,727 Euro. Für die 98er-Variante wird dann 1,832 Euro pro Liter abgerufen also 1,2 Cent mehr.

Montag, 04.04.2022

Preise für Benzin fallen weiter, Diesel wird teurer

Die Kraftstoffpreise an den Zapfsäulen im Großherzogtum geben ab Dienstag, 0 Uhr, weiter nach. Dies betrifft allerdings nur das Benzin, wie das Energieministerium am Montag mitteilt. Diesel wird indes wieder teurer.

Der Super 95 wird günstiger, der Liter kostet ab morgen 1,72 Euro, also 1,2 Cent weniger. Für den Liter Super 98 werden ab Dienstag 1,3 Cent weniger abgerufen, er kostet dann 1,82 Euro.

Der Preis für den Liter Diesel steigt hingegen um 3,5 Cent auf 1,79 Euro.

Freitag, 01.04.2022

Spritpreise sinken weiter

Die Preise an den Tankstellen gehen ab Samstag, 0 Uhr, nach unten. Wie das Energieministerium mitteilt, werden sämtliche Spritsorten günstiger.

Der Preis für den Liter Super 95 fällt um 1,2 Cent auf 1,733 Euro. Ein Liter Super 98 kostet ab morgen 1,833 Euro. Das sind ebenfalls 0,4 Cent weniger als bisher.

Der Preis für den Liter Diesel geht um 1,1 Cent auf 1,757 Euro nach unten.

124 Kommentare